Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ministerium: A14-Neubau und B96-Ausbau weiter höchste Priorität
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Ministerium: A14-Neubau und B96-Ausbau weiter höchste Priorität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 19.04.2013
Anzeige
Linstow

Der Bau der Autobahn 14 von Schwerin nach Magdeburg und der Ausbau der Bundesstraße 96 haben für Mecklenburg-Vorpommern weiter höchste Priorität. Das bekräftigte die Staatssekretärin im Schweriner Verkehrsministerium, Ina-Maria Ulbrich, am Donnerstag auf der Landesverkehrskonferenz in Linstow (Landkreis Rostock).

Beim Schienenverkehr müsse das Land aber Abstriche hinnehmen. „Die Bahn ist ein Massentransportmittel und in Flächenländern nicht mehr erste Wahl.“ Der Verkehrsexperte Werner Rothengatter erklärte, dass die Güterverkehrsprognosen nach der Finanzkrise 2008 deutlich nach unten korrigiert wurden. Der Bund werde Projekte künftig eher fördern, wenn sie dem Gesamtnetz dienten.

Tagesordnung Konferenz

Landesverband des Verkehrsgewerbes MV

dpa

Auf der Landesverkehrskonferenz in Linstow (Landkreis Rostock) werden solche Themen von rund 200 Fachleuten am Donnerstag diskutiert.

19.04.2013

Die Möglichkeiten zum Einsatz nachwachsender Rohstoffe werden von den Experten in Gülzow bei Güstrow in 2500 Einzelprojekten unter die Lupe genommen.

18.04.2013

Wegen eines Warnstreiks der Postboten haben am Mittwoch in Mecklenburg-Vorpommern rund 150 000 Haushalte keine Briefe und Postpakete bekommen. Betroffen waren die westmecklenburgischen Zustellbezirke Banzkow, Wittenburg, Hagenow, Kritzow, Grevesmühlen und Schönberg, wie ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi in Hamburg sagte.

17.04.2013
Anzeige