Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ostdeutsche hängen an ihren alten Kaffeemaschinen und Radios
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Ostdeutsche hängen an ihren alten Kaffeemaschinen und Radios
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 09.09.2013
Besonders Männer lieben ihre Oldie-Geräte. Foto: Jens Kalaene/Archiv
Anzeige
Leipzig

Die Ostdeutschen hängen einer Umfrage zufolge an ihren alten Elektrogeräten. Jeder Vierte von ihnen besitze etwa ein Radio, eine Waschmaschine oder einen Toaster, die älter als 20 Jahre alt sind. Dies teilte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) am Dienstag in Leipzig mit. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des MDR, für die in den fünf neuen Bundesländern und Berlin 500 Menschen ab 16 Jahren befragt wurden.

Demnach lieben besonders Männer ihre Oldie-Geräte: 85 Prozent gaben an, nichts wegzuwerfen, was noch gut funktioniere. Für Frauen stehe dagegen der ökologische Aspekt im Vordergrund. Sie wollten keinen überflüssigen Müll produzieren.

Die über 50-Jährigen haben besonders oft 20 Jahre alte Geräte zu Hause - und zwar jeder Dritte in Ostdeutschland. Auch die Jungen halten sich mit Neuanschaffungen manchmal zurück. Fast zwei Drittel der unter 30-Jährigen hat laut der Umfrage ein Elektrogerät im Haushalt, das vor mehr als zehn Jahren gekauft wurde.

dpa

Nach Angaben der Statistiker liegt die Inflationsrate im Nordosten bei 1,9 Prozent. Bei den Kosten für Benzin, Diesel, Internet und Telefon gab es eine leichte Entspannung.

17.09.2013

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zum Erntestart die Prognose, in diesem Jahr nur etwa 27 000 Tonnen des Obstes zu ernten.

03.09.2013

Index: Neumieter im Land zahlen bis zu 630 Euro mehr pro Jahr als noch 2008. Weil immer mehr Menschen in Eigentum investieren, werden auch Häuser kostspielig.

02.09.2013
Anzeige