Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Polzin bietet Staatsdienern zeitversetzte Erhöhung an
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Polzin bietet Staatsdienern zeitversetzte Erhöhung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 16.04.2013
Polzin trifft sich mit Vertretern der Gewerkschaften. Foto: B. Wüstneck/Archiv
Schwerin

Die 15 000 Beamten in Mecklenburg-Vorpommern müssen sich darauf einstellen, dass ihre Einkommen langsamer steigen als die der Angestellten des Landes. Finanzministerin Heike Polzin (SPD) strebt eine zeitversetzte und leicht reduzierte Übertragung der seit Januar für die Angestellten gültigen Tariferhöhung an.

Wie am Montag am Rande der ersten Gesprächsrunde zu den Beamtenbezügen bekannt wurde, legte Polzin den Vertretern von Beamten- und Richterbund sowie Gewerkschaften zwei Modelle vor. Das eine sieht eine generelle Anhebung der Bezüge zum 1. Juli um 2 Prozent plus 25 Euro vor.

Beim zweiten Modell würden niedrige Besoldungsgruppen schon zum 1. April 2,45 Prozent mehr Geld bekommen, höhere ab 1. Juli, die Zulage von 25 Euro aber wegfallen.

dpa

Die Schule in der Vier-Tore-Stadt erhält für den Sieg 2500 Euro und ist für die Bundeswettbewerb nominiert.

16.04.2013

Bei m südwestmecklenburgischen Hasenhäge und auf der Autobahn 19 bei Laage sowie bei Klueß (Kreis Rostock) stürzten Biker oder kollidierten mit anderen Fahrzeugen.

16.04.2013

Von Lübeck-Travemünde aus überwachen die Nautiker künftig den Schiffsverkehr in der Ostsee bis vor Kühlungsborn.

16.04.2013