Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Polzin bietet Staatsdienern zeitversetzte Erhöhung an

Schwerin Polzin bietet Staatsdienern zeitversetzte Erhöhung an

Die Schweriner Finanzministerin hat Vertretern von Beamten- und Richterbund sowie Gewerkschaften zwei Einkommensmodelle vorgestellt.

Voriger Artikel
Neubrandenburger Gymnasium wird Energiesparmeister
Nächster Artikel
Moderne Zentrale für Schifffahrt eingeweiht

Polzin trifft sich mit Vertretern der Gewerkschaften. Foto: B. Wüstneck/Archiv

Schwerin. Die 15 000 Beamten in Mecklenburg-Vorpommern müssen sich darauf einstellen, dass ihre Einkommen langsamer steigen als die der Angestellten des Landes. Finanzministerin Heike Polzin (SPD) strebt eine zeitversetzte und leicht reduzierte Übertragung der seit Januar für die Angestellten gültigen Tariferhöhung an.

Wie am Montag am Rande der ersten Gesprächsrunde zu den Beamtenbezügen bekannt wurde, legte Polzin den Vertretern von Beamten- und Richterbund sowie Gewerkschaften zwei Modelle vor. Das eine sieht eine generelle Anhebung der Bezüge zum 1. Juli um 2 Prozent plus 25 Euro vor.

Beim zweiten Modell würden niedrige Besoldungsgruppen schon zum 1. April 2,45 Prozent mehr Geld bekommen, höhere ab 1. Juli, die Zulage von 25 Euro aber wegfallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.