Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft „Praktiker“-Pleite: Hunderte in MV bangen um ihren Job
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft „Praktiker“-Pleite: Hunderte in MV bangen um ihren Job
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 25.07.2013
Die Baumarktkette „Praktiker“, die auch zahlreiche Filialen im Nordosten betreibt, ist zahlungsunfähig. Quelle: dpa
Rostock

Die Baumarktkette Praktiker steht vor dem Aus. Die Bemühungen zur Rettung der angeschlagenen Baumarktkette Praktiker sind vorerst gescheitert. Das Unternehmen teilte am Mittwochabend mit, die Verhandlungen über eine finanzielle Sanierung seien erfolglos verlaufen. Neben dem Insolvenzgrund der Überschuldung sei auch die Zahlungsunfähigkeit der Praktiker AG gegeben.

In die Schieflage war die Kette unter anderem auch geraten, weil der Verkauf der luxemburgischen Tochtergesellschaft Bâtiself scheiterte, dessen Erlös fest eingeplant gewesen war. Der Praktiker-Vorstand werde nun prüfen, bei welchen Gesellschaften der Unternehmensgruppe Insolvenzanträge zu stellen sind, hieß es in der Erklärung weiter.

Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg und im saarländischen Kirkel hat rund 20 000 Mitarbeiter und betreibt allein in Deutschland mehr als 300 Baumärkte. 2005 ging es an die Börse. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die AG nach eigenen Angaben einen Umsatz von drei Milliarden Euro.

„Es gibt viele Parallelen zum Fall Schlecker: Die Beschäftigten müssen die Folgen einer verfehlten Geschäftspolitik ausbaden“, erklärte Conny Töpfer, bei der Gewerkschaft ver.di zuständig für den Bereich Handel am Donnerstag gegenüber OSTSEE-ZEITUNG. Man werde die Beschäftigten dabei unterstützen, im anstehenden Insolvenzverfahren ihre Ansprüche durchzusetzen. Die Mitarbeiter hätten in der Vergangenheit teilweise auf die Bezahlung von Überstunden und andere Leistungen verzichtet.

OZ

Die Bundesregierung wird ihre bis zum Jahr 2020 gesteckten Ziele für den Bau neuer Nordsee-Windparks voraussichtlich klar verfehlen.

12.07.2013

Im Süden des Ostseebades soll Platz für 1000 neue Bürger geschaffen werden.

10.07.2013

Häuslebauer in MV haben im vergangenen Jahr so wenig gezahlt, wie seit 2007 nicht mehr.

10.07.2013