Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Preise für neuverpachtete Landesflächen steigen

Schwerin Preise für neuverpachtete Landesflächen steigen

Das Land verlangt von den Bauern sieben Prozent mehr, wenn sie den Acker nutzen wollen – im Durchschnitt 7,50 Euro pro Hektar.

Schwerin. Bei Neuverpachtungen landeseigener Acker- und Grünlandfläche verlangt das Land in diesem Jahr sieben Prozent mehr Pachtzins als 2012. Damit liege die Pachtpreissteigerung deutlich unter dem Niveau der bundeseigenen BVVG mit rund 15 Prozent, teilte das Agrarministerium am Donnerstag in Schwerin mit.

15 Prozent sind nach Ansicht von Minister Till Backhaus (SPD) nicht vertretbar. Das Land bewege sich auf dem gleichen Niveau wie private Verpächter, Kommunen oder die Kirche. Es seien haushaltsrechtliche Vorgaben als auch Belange der Landwirtschaft zu berücksichtigen, insbesondere die Sicherung von Arbeitsplätzen. Arbeitsintensive Betriebe wie Viehhaltungen seien die Hauptzielgruppe bei der Vergabe von Landesflächen, sagte Backhaus.

Das Land will etwa 980 Hektar Acker- und Grünlandfläche neu verpachten. Insgesamt sind laut Ministerium 80 000 Hektar verpachtet. Die Pachtpreise 2013 liegen landesweit bei 7,50 Euro pro Bodenpunkt - einem Merkmal für die Bodenqualität - und Hektar für Ackerland. Lediglich in Nordwestmecklenburg sind es 7,90 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.