Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Schleuderpreise für Milch: Erzeuger greifen Molkereien an

Schwerin Schleuderpreise für Milch: Erzeuger greifen Molkereien an

Nur 34 Cent pro Liter will das Deutsche Milchkontor an die Landwirte zahlen.

Voriger Artikel
Weniger Lust auf Selbstständigkeit
Nächster Artikel
Jeder dritte Beschäftigte im Osten bekommt Urlaubsgeld

in Melkkarusell für 60 Tiere in der Agrarproduktionsgesellschaft Lübesse bei Ludwigslust: Mitarbeiter legen das Melkgeschirr an.

Quelle: Jens Büttner/dpa

Schwerin. Die deutschen Milcherzeuger stecken angesichts niedriger Milchpreise weiter tief in der Krise. „Das Hauptproblem der deutschen Milchwirtschaft ist das Deutsche Milchkontor“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Marktorganisation Milch Board, Peter Guhl. Die Erzeugergemeinschaft vereint bundesweit rund 12 000 Milchbauern. Sie erhalten laut Guhl im Schnitt für ihre Milch 32 Cent pro Liter. Kostendeckend wären 35 bis 40 Cent.

34 Cent will das Deutsche Milchkontor (DMK) als Genossenschaft und größtes deutsches Molkereiunternehmen ab Juni zahlen, teilte die Molkerei in Bremen am Mittwoch mit. Für den Monat Mai wurde der Milchpreis von zuletzt 32 Cent auf 33 Cent je Kilogramm erhöht. Höhere Markterlöse würden an die Erzeuger weitergegeben, versprach das Molkereiunternehmen weiter. Die Bauern überzeugt das nicht.

dpa/OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Milchgipfel»
Niedrige Preise belasteten die Milchbauern schon seit längerem, sie schätzen die Situation als existenzbedrohend ein.

Deutschlands größtes Molkereiunternehmen Deutsches Milchkontor (DMK) erhöht die Milchpreise.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.