Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Sellering fordert mehr Engagement für Energiewende
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Sellering fordert mehr Engagement für Energiewende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 14.03.2013
Wichtige Entscheidungen dürfen nicht verschleppt werden. Foto: M. Brandt/Archiv
Schwerin

„Ich habe den Eindruck - und das macht mir große Sorge -, dass Altmaier nicht mehr versucht, die Dinge voranzubringen“, sagte Sellering am Mittwoch in Schwerin in einem Gespräch der Nachrichtenagentur dpa. Es seien klare Aussagen für die Offshore-Windkraftnutzung und den Leitungsausbau nötig. Die Unternehmen seien verunsichert.

An diesem Donnerstag treffen sich die Ministerpräsidenten der Länder in Berlin, um über die Umsetzung der Energiewende zu beraten. Eine Woche später findet der nächste Energiegipfel mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) statt. „Ich will, dass wir morgen eine gemeinsame Linie der Länder hinkriegen“, sagte Sellering. Er räumte jedoch ein, dass es schwierig sei, die unterschiedlichen Interessen unter einen Hut zu bekommen.

Als Sofortmaßnahme zur Begrenzung des Strompreisanstiegs infolge der Energiewende sprach sich Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschef für eine Senkung der Stromsteuer aus. „Das würde kleine Verbraucher sofort entlasten“, sagte er. Zudem müsse der Kreis der Unternehmen deutlich verkleinert werden, die wegen ihres großen Stromverbrauchs von der EEG-Umlage befreit sind.

„Die Energiewende ist eine große nationale Aufgabe, die nicht allein von den Kleinen getragen werden kann“, sagte er. Nötig seien vielmehr Anreize für energieintensive Unternehmen, ihren Verbrauch zu senken.

dpa

Die Tarifverhandlungen für die rund 16 000 Beschäftigten der ostdeutschen Textilindustrie sind ohne Ergebnis geblieben. „Das Angebot der Arbeitgeber war inakzeptabel“, sagte der Verhandlungsführer der IG Metall, Michael Jung, nach der zweiten Runde am Dienstag in Zwickau.

14.03.2013

Die Eier von 12 000 Öko-Legehennen in drei Betrieben in Mecklenburg-Vorpommern dürfen seit Wochenbeginn nicht mehr unter dem Öko-Siegel vermarktet werden.

14.03.2013

Ein neues Kreuzfahrtschiff hat am Dienstag in Hamburg einen Vorgeschmack auf den Hafengeburtstag gegeben. Die „Aidastella“ der Reederei Aida machte erstmals für einen Zwischenstopp in Hamburg fest, bevor sie am Samstag (16. März) in Rostock-Warnemünde getauft wird.

13.03.2013