Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° heiter

Navigation:
So wenige Verkehrstote wie noch nie in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin So wenige Verkehrstote wie noch nie in Mecklenburg-Vorpommern

83 Menschen kamen im letzten Jahr auf den Straßen im Nordosten ums Leben. Laut Innenminister Caffier habe sich das Verkehrsverhalten dank Vorbeugen und Kontrollen verbessert.

Voriger Artikel
Nordic Yards kooperiert mit russischem Forschungsinstitut
Nächster Artikel
Land gewährt Darlehen für Klimaschutz-Projekte

Innenminister Caffier stellt Verkehrsunfallstatistik vor. Foto: Wüstneck/Archiv

Schwerin. Auf Mecklenburg-Vorpommerns Straßen sind im vergangenen Jahr 83 Menschen ums Leben gekommen. Das seien so wenige wie nie zuvor, sagte Innenminister Lorenz Caffier (CDU) am Dienstag bei der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik 2012 in Schwerin. Im Jahr davor hatte es noch 143 Verkehrstote gegeben. Das Verkehrsverhalten habe sich, auch dank Vorbeugung und Kontrollen, verbessert, sagte Caffier. Die Zahl der Schwerverletzten verringerte sich um 9,9 Prozent, die Zahl der Leichtverletzten um 3,7 Prozent.

Junge Fahrer sind Caffier zufolge überproportional an schweren Verkehrsunfällen beteiligt. Die 18- bis 24-Jährigen stellten knapp neun Prozent der Bevölkerung, hätten aber an den Getöteten einen Anteil von mehr als 13 Prozent. Jungen Fahrern müsse auch weiterhin die größte Aufmerksamkeit in der Verkehrssicherheitsarbeit gelten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.