Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Steinreiniger: „Unseriöse Anbieter schaden unserer Branche“
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Steinreiniger: „Unseriöse Anbieter schaden unserer Branche“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:04 20.06.2018
Robert Kurowski von der Firma „Die Steinreiniger“ hat in Rostock und Umgebung schon bei vielen Kunden gearbeitet. Er weiß, dass in der Branche inzwischen auch unseriöse Anbieter unterwegs sind. ... Quelle: Doreen Bülow
Rostock

Werbezettel kombiniert mit Gutscheinen – mit dieser aus der Teppichreinigung bekannten Masche agieren Anbieter jetzt auch in der Gehweg-, Fassaden- und Dachreinigung. Aktueller Fall: eine Stein- und Gebäudereinigungsfirma, die angeblich in  Wismar ansässig ist. Dort aber ist die angegebene Adresse nicht einmal der in der gleichen Straße ansässigen Polizeiinspektion bekannt.

„Kunden melden sich unter der angegebenen Telefonnummer, da merken sie nicht, ob es die Firma wirklich gibt“, sagt Robert Kurowski, Chef der Rostocker Firma „Die Steinreiniger“. Er weiß, dass „fliegende“ Anbieter in Dörfern und Siedlungen auch im Haustürgeschäft ihre Dienste anbieten. „Mit überhöhten Preisen und Qualitätsversprechen, die überhaupt nicht zu halten sind“, hat Kurowski festgestellt. Seiner Meinung nach ist es unredlich zu versprechen, dass zwischen Pflasterfugen fünf Jahre kein Gras wächst. „Das ist biologisch gar nicht möglich“, meint der Fachmann.

Kunden zeigten ihm Rechnungen solcher Firmen. Meistens fehlten Mehrwertsteuer und ein vollständiger Firmenstempel. Kunden hätten berichtet, dass diese Firmen auch angeboten hätten, Aufträge als Schwarzarbeit zu erledigen. „Solche Anbieter schaden dem Ruf unserer Branche“, meint Robert Kurowski.

Ehlers Elke

Unterirdische Verlegung soll 2023 in Mecklenburg-Vorpommern beginnen. Info-Tour durch betroffene Gemeinden geplant.

19.06.2018

Am Montag haben die ersten Bohrungen für die Brücke über den A-20-Krater begonnen. Schon bald soll das Bauwerk stehen und die Umleitung durch Langsdorf (Vorpommern-Rügen) entlasten.

18.06.2018

Auf vielen Feldern in Mecklenburg-Vorpommern ist das Korn frühreif. Da es seit April viel zu wenig Regen gab, muss die Landwirtschaft mit erheblichen Einbußen rechnen. Die Ost-Bauernverbände fordern staatliche Hilfe.

18.06.2018