Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Tarifverhandlungen in ostdeutscher Textilbranche fortgesetzt

Chemnitz Tarifverhandlungen in ostdeutscher Textilbranche fortgesetzt

Etwa 100 Beschäftigte nahmen an der Kundgebung in Chemnitz teil. Die IG Metall will fünf Prozent höhere Löhne und Gehälter für die Angestellten durchsetzen.

Voriger Artikel
Post-Warnstreik: 92 000 Briefe bleiben in Mecklenburg liegen
Nächster Artikel
Linke will höhere Bürgschaften für Werften

Die IG Metall fordert fünf Prozent mehr Lohn. Foto: Jan Woitas/ Archiv

Chemnitz. Begleitet von Protesten sind die Verhandlungen im Tarifstreit der ostdeutschen Textilbranche wieder aufgenommen worden.

An einer Kundgebung vor dem Verhandlungslokal in Chemnitz haben nach Angaben der Gewerkschaft IG Metall am Freitag rund 100 Beschäftigte teilgenommen. Zudem war für die Sitzfertigung des Autozulieferers Johnson Controls in Zwickau ein weiterer Warnstreik angekündigt worden.

Die IG Metall will bei den Verhandlungen für die rund 16 000 Beschäftigten unter anderem fünf Prozent höhere Löhne und Gehälter durchsetzen. „Wir wollen heute zu einem für beide Seiten akzeptablen Abschluss kommen“, sagte IG Metall-Verhandlungsführer Michael Jung. Der Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie (vti) hat hingegen vor überzogenen Forderungen gewarnt. Die bisherigen drei Verhandlungsrunden hatten keine Einigung gebracht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.