Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Tarifverhandlungen in ostdeutscher Textilbranche fortgesetzt
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Tarifverhandlungen in ostdeutscher Textilbranche fortgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:56 20.04.2013
Die IG Metall fordert fünf Prozent mehr Lohn. Foto: Jan Woitas/ Archiv
Anzeige
Chemnitz

Begleitet von Protesten sind die Verhandlungen im Tarifstreit der ostdeutschen Textilbranche wieder aufgenommen worden.

An einer Kundgebung vor dem Verhandlungslokal in Chemnitz haben nach Angaben der Gewerkschaft IG Metall am Freitag rund 100 Beschäftigte teilgenommen. Zudem war für die Sitzfertigung des Autozulieferers Johnson Controls in Zwickau ein weiterer Warnstreik angekündigt worden.

Die IG Metall will bei den Verhandlungen für die rund 16 000 Beschäftigten unter anderem fünf Prozent höhere Löhne und Gehälter durchsetzen. „Wir wollen heute zu einem für beide Seiten akzeptablen Abschluss kommen“, sagte IG Metall-Verhandlungsführer Michael Jung. Der Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie (vti) hat hingegen vor überzogenen Forderungen gewarnt. Die bisherigen drei Verhandlungsrunden hatten keine Einigung gebracht.

dpa

Eine Schicht im Verteilzentrum Schwerin folgte dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi, die Arbeit vorübergehend niederzulegen.

20.04.2013

Die Stralsunder Schiffbauer arbeiten ihren vorerst letzten Auftrag für die dänische Reederei ab.

19.04.2013

Der geplante Waldtausch zwischen dem Land MV und einem Agrarbetrieb der Unternehmerfamilie Rethmann bleibt auch nach einer Anhörung umstritten.

19.04.2013
Anzeige