Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Untätige Hausbesitzer: Kommunen wollen Schandflecke beseitigen
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Untätige Hausbesitzer: Kommunen wollen Schandflecke beseitigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:52 28.06.2016
Der Besitzer des Geburtshauses der Dichterin Sibylla Schwarz in Greifswald will weder verkaufen noch sanieren. Quelle: Peter Binder
Rostock/Greifswald

Die Innenstädte in MV strahlen zwar zum großen Teil wieder in altem Glanz. Doch in fast allen Städten gibt es noch immer unsanierte Schandflecke – und die Kommunen können nichts dagegen tun, weil die bröselnden Häuser in privater Hand sind. Der Städte- und Gemeindetag MV fordert jetzt mehr Macht für die Rathäuser, um den Verfall zu stoppen.

„In vielen Städten liegen solche Schandflecke an prominenter Stelle“, klagt Andreas Wellmann, Geschäftsführer des Verbands. „Es gibt zwar eine Sanierungspflicht, aber die ist nur schwer durchzusetzen. Der Besitzer kann sich wehren, die Folge sind lange Rechtsstreitigkeiten.“ Das gilt laut Wellmann auch für Denkmäler: „Laut Gesetz muss ein Eigentümer ein Denkmal ,im Rahmen des Zumutbaren’ erhalten. Es ist aber schwierig festzulegen, was zumutbar ist.“

OZ

Grüne legt Sondervotum zum Bericht des Werften-Untersuchungsausschuss vor +++ Mitarbeiter von Pfanni in Stavenhagen streiken 24 Stunden +++ SPD-Landtagsfraktion vergibt Preis für Zivilcourage +++ Wirtschaftsminister besucht Handwerkerbildungszentrum

22.06.2016

Der Nordosten hat enge Handelsbeziehungen zum Vereinigten Königreich. 2015 lieferten Firmen aus MV Waren im Wert von 357 Millionen Euro auf die Insel.

22.06.2016

Mal wieder will Ex-Bundesverkehrsminister Günther Krause (62) groß durchstarten, diesmal mit Neutrino-Technik. Der Insolvenverwalter seiner aktuellen Firma, die seiner Frau gehört, wirft ihm vor, nicht zu kooperieren.

22.06.2016