Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Viele Aktionen zum Tag der erneuerbaren Energien in MV
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Viele Aktionen zum Tag der erneuerbaren Energien in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:14 30.04.2018
Serviceboote bringen Monteure zu den Windrädern des Offshore-Windparks „Baltic 2“ in der Ostsee vor der Insel Rügen. Quelle: Jens Büttner/archiv
Anzeige
Schwerin
www.energietag-mv

Nach Angaben des Schweriner Energieministeriums stehen am Wochenende landesweit 53 Angebote bereit, 8000 bis 10 000 Besucher werden erwartet. Zu den größten Einzel-Events gehöre das Familienfest „Erneuerbare Energien begreifen“ im Rostocker Fischereihafen mit den dort ansässigen Firmen.

Die erneuerbaren Energien bieten laut Energieministerium in Mecklenburg-Vorpommern 14 000 bis 15 000 Jobs. Inzwischen könne der Nordosten seinen gesamten Strombedarf aus Sonne, Wind und Biogas decken. Allerdings schwindet gerade im ländlichen Raum die Zustimmung zu den Erneuerbaren. Beim Petitionsausschuss des Landtags bilden Beschwerden gegen den Bau von Windparks einen Schwerpunkt.

Zum Tag der erneuerbaren Energien startet auch einen Wettbewerb „Klimasichten“ im Land. Für die besten künstlerisch-kreativen Beiträge zu Klimaschutz und Klimawandel hat das Ministerium 15 000 Euro Preisgelder ausgelobt.

dpa/mv

Mehr zum Thema

Der Chef des vor der Zerschlagung stehenden Energiekonzerns Innogy, Uwe Tigges, sieht bei dem Deal zwischen RWE und Eon noch viele offene Fragen.

28.04.2018

Probefahren im Elektroauto, eine Schiffstour zum Meereswindpark Baltic II, per Kran in 70 Metern Höhe zwischen Windrädern schweben: Zum Tag der erneuerbaren Energien ...

28.04.2018

Das Klimaschutz-Ziel für 2020 schafft Deutschland nicht. Um guten Willen zu zeigen, hat die große Koalition einen Sonder-Ausbau von Wind- und Sonnenkraft angekündigt. Aber kommt der überhaupt?

30.04.2018

Die ostdeutschen Unternehmer schätzten ihre aktuelle Lage auf dem hohen Niveau des Vormonats und die Geschäftserwartungen etwas besser ein, teilte das Ifo-Institut Dresden am Freitag mit.

30.04.2018

Die bei der zweiten Offshore-Ausschreibung erfolgreichen Projekte erhalten eine durchschnittliche Förderung von 4,66 Cent je Kilowattstunde, wie die Bundesnetzagentur am Freitag mitteilte.

30.04.2018

KTG Agrar war mit 800 Mitarbeitern und mehr als 46 000 Hektar bewirtschafteter Fläche, vor allem in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, der größte deutsche Agrarkonzern.

26.04.2018
Anzeige