Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Warmer September vermiest Modehäusern das Geschäft
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Warmer September vermiest Modehäusern das Geschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:42 20.09.2016
Kassen in einem Rostocker Modehaus (Symbolbild). Die aktuelle Herbst- und Winterware bleibt derzeit vielfach in den Regalen liegen. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Der bisher ungewöhnlich warme September treibt dem deutschen Textilhandel Schweißperlen auf die Stirn. Die aktuelle Herbst- und Winterware sei bisher vielfach in den Regalen liegen geblieben, sagt Axel Augustin vom Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels. Zahlreiche Händler hätten im laufenden Monat deshalb bereits über katastrophale Zahlen berichtet. Manche Geschäfte hätten schon Umsatzeinbußen von bis zu 40 Prozent gemeldet. „Das wird eine knüppelharte Saison“, ist sich Augustin sicher.

In Mecklenburg-Vorpommern müssten Boutiquen, Modeketten und Kaufhäuser auf etwa ein Fünftel des Umsatzes verzichten, den sie im vergangenen Jahr um diese Zeit gemacht haben, betont Kay-Uwe Teetz, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Nord in Rostock. „Das Herbstgeschäft ist bislang nicht sehr berauschend. Bei 25 Grad will keiner Daunenjacken kaufen.“ Ob die Branche den Verlust bis zum Weihnachtsgeschäft noch wettmachen könne, sei fraglich. Zwar hätten viele Läden noch Sommerware zu bieten. Die tauge angesichts von großen Rabatten aber kaum als Ausgleich.

OZ

Die Zeiten der Gratis-Angebote sind vorbei. Durch niedrige Zinsen fallen den Geldinstituten die Erträge weg. Neues Gesetz soll Kontowechsel erleichtern.

16.09.2016

Agrarmesse Mela beginnt +++ Spanischlehrer treffen sich zu Fachtagung +++ Panzergrenadierbrigade feiert Jubiläum +++ Britisches Ukulele-Orchester gastiert bei Festspielen Mecklenburg-Vorpommern

15.09.2016

Elke Ehlers erhält den Medienpreis der Industrie- und Handelskammern in MV in der Kategorie Print.

13.09.2016
Anzeige