Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Warnstreik bei der Postbank: Zwölf Filialen in MV dicht

Schwerin Warnstreik bei der Postbank: Zwölf Filialen in MV dicht

Mit dem Ausstand unterstrichen die Beschäftigten ihre Forderungen nach höheren Löhnen und besserem Kündigungsschutz. Betroffen war auch der Postdienst.

Voriger Artikel
Was heute in MV wichtig wird
Nächster Artikel
A20-Teilsperrung: Speditionsgewerbe klagt über Mehrkosten

Eine gelbe Flagge mit dem Schriftzug „Postbank“ weht.

Quelle: Jens Wolf/archiv

Schwerin. In Mecklenburg-Vorpommern blieben am Freitag die meisten Postbankfilialen geschlossen. Die Beschäftigten folgten dem Aufruf der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zu einem zweitägigen Warnstreik. Am Morgen hätten sich zwölf Filialen dem Ausstand angeschlossen, mit dem Forderungen nach höheren Löhnen und besserem Kündigungsschutz Nachdruck verliehen werden solle, sagte Gewerkschaftssprecher Frank Schischefsky. Die Tarifverhandlungen für die bundesweit rund 18 000 Beschäftigten bei Postbank, Postbank Filialvertrieb AG sowie Tochterunternehmen waren im September ergebnislos abgebrochen worden.

Wie in Schwerin blieben auch in anderen Post-Standorten im Land mit den Bankschaltern auch die benachbarten Postschalter geschlossen. Damit waren Abgabe und Entgegennahme von Postsendungen nicht möglich. An den verschlossenen Eingängen informierten Plakate die überraschten Kunden über den Warnstreik. Parallel läuft die bundesweite Urabstimmung über einen unbefristeten Streik. Das Ergebnis soll am kommenden Mittwoch vorliegen.

Hauptgrund für den Arbeitskampf ist laut Schischefsky das mangelhafte Angebot der Arbeitgeber zum tariflichen Kündigungsschutz für die Phase der Integration der Postbank in die Deutsche Bank. Dieser solle lediglich bis Mitte 2019 gelten, gefordert werde bis 2022. Zudem dringt Verdi in der aktuellen Tarifrunde auf 5 Prozent mehr Gehalt.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tarifforderung
Für die rund 3,9 Millionen Beschäftigten in der deutschen Metall- und Elektroindustrie werden ab Mitte November neue Tarifverträge verhandelt

In der Metall- und Elektroindustrie bahnt sich ein harter Tarifkampf an. Die IG Metall fordert diesmal nicht nur mehr Geld, sondern will für breite Beschäftigtengruppen mehr freie Zeit.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.