Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 16.05.2017
Bessere Vorkehrungen gegen die Vogelgrippe sind Thema einer Beratung von Geflügelzüchtern aus MV. Quelle: Arno Burgi
Anzeige
Todendorf

Geflügelhalter beraten Lage nach Vogelgrippe

Die Geflügelhalter in Mecklenburg-Vorpommern beraten am Dienstag in Todendorf bei Teterow (Landkreis Rostock) die Lage nach der Vogelgrippe. Insgesamt sei die Branche recht gut davongekommen, sagte die Vorsitzende des Geflügelwirtschaftsverbandes MV, Marion Dorn. Nun gehe es darum, die Sicherheitsmaßnahmen mit Blick auf den Herbst zu verbessern und auch international effektiver abzustimmen.

„Ernährung für Gesundheit“: 300 Experten erörtern bessere Kooperation

Rostock. „Ernährung für die Gesundheit“ ist der Titel eines Symposiums des Landesagrarmarketings, das am Dienstag in Rostock beginnt. Ziel der Veranstaltung mit mehr als 300 Teilnehmern ist es, Produkte von regionalen Erzeugern beispielsweise in den Kur- und Rehaeinrichtungen besser zu vermarkten. Dabei könne der Nordosten insbesondere mit Frischeprodukten aus den Bereichen Fleisch und Wurst, Milchprodukte sowie der Fischwirtschaft punkten.

Internationale Konferenz zu Migration und Integration

Rostock. Eine Fachkonferenz in der Universität Rostock wird sich von Dienstag an mit den Themen Migration und Integration befassen. Im Mittelpunkt stehe eine internationale Perspektive, aus der die Politikwissenschaftler auf die Situationen beispielsweise in Frankreich, Großbritannien, Russland oder Jordanien blicken werden, hieß es in der Einladung der Universität. Veranstalter der Konferenz sind die Universität, der Verein Diên Hông und die Konrad-Adenauer-Stiftung. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind derzeit mehr als 65 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht.

Prozess zu großem Fernseher-Diebstahl startet

Pasewalk. Für einen Diebstahl von 159 nagelneuen Fernsehern muss sich ein Beschuldigter am Dienstag am Amtsgericht Pasewalk verantworten. Der Fall des 66-Jährigen könnte Ermittlern zufolge einen Einblick in die organisierte Kriminalität nach Osteuropa gewähren. Dem aus Bulgarien stammenden Mann wird Diebstahl und Hehlerei vorgeworfen. Die Technik-Ladung im Wert von rund 60 000 Euro soll der Verdächtige mit Komplizen 2013 illegal von einem Lastwagen in Deutschland auf einen vermutlich in England gestohlenen Lkw „umgeladen“ haben.

IHK zieht Bilanz für „Karriere-Monitore“

Neubrandenburg/Wolgast. Die Neubrandenburger IHK zieht am Dienstag eine erste Bilanz für das landesweite Modellprojekt „Karriere-Monitor“ für Schulen. Dabei wurden Bildschirme an 16 Gymnasien und Gesamtschulen installiert, die Schüler via Internet über Lehrstellen, Praktika und andere Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Die „Monitore“ hängen seit sechs Monaten in den Schulen von Neubrandenburg bis Wolgast.

dpa/OZ

Mehr zum Thema

Zucker hat viele Namen: Glukosesirup, Fruktose, Maltose oder Saccharose zum Beispiel. Klingt ungesund - aber ist es das auch? Ein Ernährungstrend dreht sich um die Abstinenz von dem „süßen Gift“.

15.05.2017

Für viele lebt der „Summer of Love“ weiter. Das 50. Jubiläum der Flower-Power-Bewegung von 1967 wird in San Francisco groß gefeiert. Hippies erinnern an die alten Ideale, Besucher folgen den Blumenkindern.

16.05.2017

Immer mehr Kinder und Jugendliche haben zu hohen Blutdruck, weil sie übergewichtig sind. Kardiologen fordern, Kinderärzte sollten bei Vorsorgeuntersuchungen verstärkt auch den Blutdruck kontrollieren.

16.05.2017

Viele Hotels und Restaurants finden keine gelernten Küchen-Profis mehr. Sie setzen stattdessen gezwungenermaßen auf mehr Fertiggerichte und Quereinsteiger.

10.05.2017

Die Arbeitszeit in der Ost-Chemie ist künftig nicht mehr starr. Unternehmen und Mitarbeiter können das miteinander regeln und vereinbaren. Arbeitgeber und Gewerkschaften sind zufrieden.

09.05.2017

Eines der besten Finanzämter Deutschlands ist angeblich das von Neubrandenburg. Das ergab eine Umfrage eines Steuerportals, an der sich mehr als 100 000 Kunden beteiligten. Die meisten anderen Finanzämter im Nordosten schneiden eher schlecht ab.

04.05.2017
Anzeige