Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 11.05.2016
Zur Vertreibung der „Autobahn-Rehe“ bei Rostock soll die A20 am Mittwoch für bis zu acht Stunden voll gesperrt werden. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Dummerstorf/Schwerin

Vollsperrung der A20 für Vertreibung der „Autobahn-Rehe“

Zur Vertreibung der „Autobahn-Rehe“ bei Rostock soll die A20 am Mittwoch ab 9 Uhr bis zu acht Stunden voll gesperrt werden. Die Tiere, die dort seit Monaten immer wieder auf dem Randstreifen grasen, sollen mit einer Treibjagd ohne Einsatz von Waffen aus dem Bereich innerhalb des Wildschutzzauns verscheucht werden. Fast 40 Jäger und Mitarbeiter der Straßenmeisterei werden nach Angaben des Verkehrsministeriums im Einsatz sein. Die Autobahn wird auf etwa 15 Kilometern Länge zwischen den Anschlussstellen Dummerstorf und Sanitz komplett gesperrt. Zunächst sollten die Rehe vor eineinhalb Wochen erlegt werden. Dagegen gab es Widerstand aus dem Umweltministerium. Die Jagd wurde kurzfristig abgeblasen.

MV will besseren Fernbahn-Anschluss

Schwerin. Bahnchef Rüdiger Grube kommt am Mittwoch in Schwerin mit Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) zu einem Spitzengespräch zusammen. Ein Thema sind die Investitionsvorhaben der Bahn im Nordosten in den kommenden Jahren, wie Regierungssprecher Andreas Timm sagte. Sellering werde den Wunsch des Landes nach einem besseren Anschluss an das Fernverkehrsnetz der Bahn ansprechen. Dass pro Tag nur ein IC von Rostock nach Berlin und ein IC von Berlin nach Rostock fährt, wird in Mecklenburg-Vorpommern als zu wenig angesehen. Ein weiteres Thema sollen die Regionalisierungsmittel des Bundes für den Nahverkehr in den Ländern sein.

Landesgleichstellungsgesetz Thema bei Expertenanhörung im Landtag

Schwerin. Die Neufassung des Landesgleichstellungsgesetzes ist am Mittwoch Thema einer Expertenanhörung im Landtag. Dazu hat der Sozialausschuss Vertreter von Gewerkschaften, Verbänden, Personalräten sowie Gleichstellungsbeauftragte aus Behörden eingeladen. Sie sollen zu Zielen und Maßgaben des neuen Gesetzes Stellung beziehen. Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) hatte den Gesetzentwurf Anfang März dem Landtag zur Beratung vorgelegt. Die Landesregierung will Frauen damit den Weg zu Führungspositionen in der Verwaltung erleichtern und so ihrer Vorbildrolle auch für die Wirtschaft gerecht werden. Umstritten ist allerdings der generelle Ausschluss von Männern bei der Wahl von Gleichstellungsbeauftragten in Ministerien, Behörden und Schulen Mecklenburg-Vorpommerns.

OZ

Mehr zum Thema

Nach einer über zwei Wochen dauernden Sperrung ist der ICE-Verkehr zwischen Hannover und Kassel wieder aufgenommen worden. Auf der Strecke war der Schotter in den Gleisbetten erneuert worden.

09.05.2016

Bahnfahrer zwischen Hannover und Kassel können aufatmen: Die über zwei Wochen gesperrte ICE-Strecke ist wieder frei. Die Bahn hatte die Bauarbeiten dort kurzfristig angekündigt. In Nordhessen gab es kaum Auswirkungen auf den Regionalverkehr.

17.05.2016

Die über zwei Wochen gesperrte Trasse zwischen Hannover und Kassel ist wieder frei. Die Bahn hatte die Sanierung, die auch Züge von und nach Mecklenburg-Vorpommern beeinträchtigte, kurzfristig angekündigt und war deshalb heftig kritisiert worden.

09.05.2016

In manchen Banken werden die Safes schon knapp. Die Verbraucherzentrale rät vom Einlagern von Bargeld ab.

07.05.2016

Laut einem neuen Gesetz müssen die Bezüge der Sparkassen-Vorstände in Mecklenburg-Vorpommern offengelegt werden.

28.04.2016

Vertrautes Miteinander ersetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern immer mehr die alte Befehlskultur.

28.04.2016
Anzeige