Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Weniger Pleiten in MV als im Bundesschnitt
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Weniger Pleiten in MV als im Bundesschnitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:48 13.12.2017
Im Handel gingen die Insolvenzen um 4,7 Prozent zurück. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Anzeige
Rostock

Gute Nachricht zum Jahresende: 2017 haben in Mecklenburg-Vorpommern weniger Firmen Insolvenz angemeldet als im Vorjahr. 260 Fälle (2016: 300) bedeuteten einen Rückgang um 13,3 Prozent, teilte am Dienstag die Wirtschaftsauskunftei Creditreform mit. Damit lag MV deutlich über dem Bundesdurchschnitt: Deutschlandweit gingen die Pleiten nur um 6,3 Prozent zurück. Besonders selten mussten sowohl in MV als auch bundesweit Unternehmen der Baubranche (- 11,7 Prozent) sowie im verarbeitenden Gewerbe (- 13,9 Prozent) aufgeben. „Die Baubranche profitiert vor allem von der guten Auftragslage“, sagte der Chef der Creditreform MV, Benedikt von der Decken. „Und das verarbeitende Gewerbe trägt schon seit Jahren die positive wirtschaftliche Entwicklung im Land.“

Axel Büssem

Mehr zum Thema

Die Wirtschaft der Türkei ist im dritten Quartal um 11,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewachsen.

11.12.2017

In Kühlungsborn stieg 2017 nicht nur die Zahl der Einwohner

12.12.2017

Gut drei Viertel der deutschen Arbeitnehmer werden nach Tarif bezahlt. Im laufenden Jahr fahren sie damit ganz gut, denn ihre Gehälter gleichen die Preissteigerung mehr als aus.

12.12.2017

Schon für Kunden jenseits der 40 ist es schwierig, Geld zu bekommen. Die Finanzierung ist oft nur noch über erwachsene Kinder möglich.

11.12.2017

Der Rostocker Mediziner Horst Klinkmann wirbt in Asien um Helfer. Nach Branchenangaben werden im Pflegebereich in MV pro Jahr bis zu 3000 neue Fachkräfte gebraucht.

04.12.2017

Die Händler in MV sind zufrieden mit dem Start ins Weihnachtsgeschäft. Insgesamt rechnet der Handel mit einer guten Konsumquote von rund 1,5 Milliarden Euro. Ein Grund ist die geringe Inflation.

04.12.2017
Anzeige