Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Windräder bringen Geld in die Gemeindekassen

Bastorf Windräder bringen Geld in die Gemeindekassen

Bürgermeister erwarten von der Beteiligung an Windparks einen finanziellen Segen für ihre Kommunen. Kritiker sind noch skeptisch

Voriger Artikel
Tauchen, Surfen, Shoppen: Gute Strand-Umsätze trotz Regen
Nächster Artikel
Flexi-Steuer auf Sprit und Strom: Aus MV kommt Gegenwind

Per Gesetz werden in Mecklenburg-Vorpommern Bürger und Kommunen am Gewinn von Windparks beteiligt.

Quelle: Jens Büttner/dpa

Bastorf. Seit April ist es beschlossene Sache: Als erstes Bundesland hat Mecklenburg-Vorpommern per Gesetz geregelt, dass Bürger und Kommunen am Gewinn von Windparks beteiligt werden.

In der Gemeinde Bastorf (Kreis Rostock) ist schon Realität, was künftig für alle Kommunen gelten soll, in deren Umgebung Windparks entstehen: Die Alternativ-Kraftwerke bringen 50 000 bis 80 000 Euro fließen pro Jahr in die Gemeindekasse. Aus den Einnahmen finanziert die Kommune seitdem freiwillige Leistungen – vom Kita-Zuschuss bis zur Seniorenbetreuung.

„Beteiligung schafft Akzeptanz“, ist Landes-Energieminister Christian Pegel (SPD) überzeugt. Nach einer 2015 vorgestellten Studie des Meinungsforschungsinstituts tns emnid hatten 51 Prozent der in MV Befragten angegeben, dass sie Windräder eher akzeptieren, wenn sie von deren Bau „profitieren würden, zum Beispiel durch verbilligten Strom, direkte Beteiligung an der Anlage oder sonstige finanzielle Vorteile“.

Der Landesvorsitzende der Partei Freier Horizont, Norbert Schumacher, hält es dagegen für „eine moralisch sehr bedenkliche Sache, die Zerstörung von Landschaft und Natur mit Geld kaufen zu wollen“. Entscheide sich die Mehrheit für die Windkraft, müssten die Bürger „für die Beeinträchtigung entschädigt“ oder angemessen beteiligt werden. Skeptisch ist auch der Grünen-Landtagsabgeordneten Johann-Georg Jaeger. „Aus dem vielversprechenden Vorzeigeobjekt ein Konstrukt geworden, das für die Umsetzung in der Praxis zu kompliziert ist“, meint der Rostocker.

Elke Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Questin

Mehrere Firmen arbeiten derzeit an der 100 Meter hohen Anlage / Wind verzögert Fertigstellung / Im Dezember war ein Rotorblatt abgebrochen und in die Tiefe gestürzt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.