Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Wolfsrudel weiter gewachsen
Nachrichten MV aktuell Wolfsrudel weiter gewachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 25.10.2016
In der Ueckermünder Heide: drei Wolfswelpen am Wasserloch. Quelle: Bundesforstbetrieb Vorpommern-Strelitz

Sie sind größer geworden: Die im Sommer in der Lübtheener und Ueckermünder Heide aufgenommenen Wolfswelpen (die OZ berichtete) sind nun erneut in eine Fotofalle getappt. Die Bilder zeigen wie damals insgesamt sieben Jungtiere – drei in der Ueckermünder Heide (Vorpommern-Greifswald) und vier in der Lübtheener Heide (Ludwigslust-Parchim). Damit dürfte es schätzungsweise bis zu 50 Wölfe in MV geben. Die Tiere greifen im Durchschnitt einmal im Monat Nutztiere auf der Weide an. 2015 registrierte das Umweltministerium 13 Attacken. Bei den Angriffen wurden 34 Nutztiere getötet und 16 verletzt. Dafür hat das Land 11000 Euro Schadensausgleich an die Halter gezahlt. In diesem Jahr gab es bisher sechs Angriffe mit 22 getöteten und 23 Nutztieren. Die überwiegende Zahl davon war laut Agrarministerium nicht ausreichend geschützt, etwa durch Elektrozäune oder Herdenschutzhunde.

Der erste in MV sesshafte Einzelwolf wurde 2006 gesehen. Neben den beiden Rudeln in der Lübtheener und Ueckermünde Heide gilt inzwischen als gesichert, dass der Wolfsrüde aus der brandenburgischen Kyritz-Ruppiner Heide ein eigenes Rudel gegründet hat. Für seine Streifzüge nutzt er auch die Region südlich der Müritz in MV.

ks

Mit der täglichen Dokumentation „Die Rekruten“ auf dem Videoportal Youtube sollen junge Leute als Soldaten geworben werden.

25.10.2016

. In Mecklenburg-Vorpommern entsteht eine weitere 24-Stunden-Kindertagesstätte.

25.10.2016

Kommunalpolitiker reagieren skeptisch auf den neuen Staatssekretär Dahlemann

25.10.2016
Anzeige