Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Zahl der Infektionen mit Rota-Viren steigt an

Rostock Zahl der Infektionen mit Rota-Viren steigt an

Die üblichen Symptome sind Erbrechen, Fieber und Durchfall: Infektionen mit gefährlichen Rota-Viren nehmen wieder zu.

Rostock. Die üblichen Symptome sind Erbrechen, Fieber und Durchfall: Infektionen mit gefährlichen Rota-Viren nehmen wieder zu. Seit Januar wurden in Mecklenburg-Vorpommern 1562 Fälle gemeldet, rund 250 mehr als im Vorjahreszeitraum. Allerdings war 2012 die Gesamtzahl der Rota-Erkrankungen mit 1538 auf ein Rekordtief gefallen. In den Jahren zuvor traten durchschnittlich etwa 3000 Fälle in MV auf.

Das Rostocker Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) rät insbesondere bei Kindern zur Impfung. „Bei Älteren und bei kleinen Kindern ist diese Krankheit gefährlich“, sagt Lagus-Sprecherin Anja Neutzling. Als Folge des Brech-Durchfalls drohe Austrocknung. Jedes zweite erkrankte Kind unter fünf Jahre muss stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat jetzt eine Empfehlung für die Schluckimpfung gegen die Viren ausgesprochen. Mehrere Krankenkassen erstatteten die Impfkosten bisher nur rückwirkend. Die DAK kündigt an, dass dies ab November wegfällt, die Impfung werde zur Regelleistung. Die Stiko rät, bereits Säuglinge in den ersten sechs Monaten zu impfen, am besten zwischen der sechsten und der zwölften Woche.

 

gkw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.