Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Zahlreiche Unfälle – ein Todesopfer
Nachrichten MV aktuell Zahlreiche Unfälle – ein Todesopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 25.09.2017

Bei Unfällen in Vorpommern sind am Wochenende sechs Menschen verletzt worden, einige von ihnen schwer. Ein 64-jähriger Autofahrer und seine Beifahrerin (58) wurden am Samstagabend bei einem Unfall mit einem Traktor in Ducherow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) schwer verletzt. Ihr Wagen streifte den Traktor mit angehängter Strohpresse laut Polizei beim Vorbeifahren. Das Auto schleuderte gegen einen Baum. Der Schaden liege bei 12 000 Euro.

In Sellin (Vorpommern-Rügen) krachte ein Motorradfahrer am Samstagabend in ein Auto. Der Motorradfahrer (31)wurde schwerverletzt und per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Sachschaden liege bei 14 000 Euro.

Einen Auffahrunfall gab es Samstagnachmittag in Stralsund. Ein 21-Jähriger war mit seinem Wagen auf der B96 unterwegs, als mehrere Schwäne die Fahrbahn blockierten. Der Fahrer bremste abrupt, eine 72-Jährige hinter ihm fuhr auf. Beide Fahrer und eine Beifahrerin wurden leicht verletzt.

Am Sonntagmorgen gab es einen Verkehrsunfall auf der B 192. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Pkw-Fahrer (25) die Straße aus Sietow Richtung Sembzin. Aus ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte zwei Straßenbäume, überschlug sich mehrfach und kam auf einem Acker zum Stillstand. Der Fahrer kam schwerverletzt ins Krankenhaus Plau am See, dort erlag er seinen Verletzungen.

OZ

Alle sechs Direktmandate im Nordosten gehen an die Union, Kanzlerin Merkel gewinnt erneut ihren Wahlkreis deutlich. Die AfD landet auf Platz zwei vor Linken und SPD.

25.09.2017
Politik Stralsund/Greifswald - Vorpommern wählt Merkel

In Stralsund und Greifswald feiern die Parteien ihre Ergebnisse oder sprechen sich Mut zu. Dem AfD-Mann Holm gelingt es nicht, der Kanzlerin das Direktmandat zu nehmen. Merkel holt in ihrer politischen Heimat 44 Prozent der Erststimmen.

24.09.2017

Etwa 50 junge Menschen haben am Samstag gegen den Abriss der alten Orthopädie in der Rostocker Ulmenstraße protestiert.

23.09.2017
Anzeige