Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Zehn Prozent mehr Bootsmotoren gestohlen
Nachrichten MV aktuell Zehn Prozent mehr Bootsmotoren gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 22.10.2016

. In Mecklenburg-Vorpommern werden wieder mehr Bootsmotoren gestohlen – vor allem im Osten des Landes. Darauf hat das Landeskriminalamt in Rampe bei Schwerin gestern hingewiesen. So seien bis Oktober 223 Bootsmotoren verschwunden, etwa zehn Prozent mehr als jeweils 2015 und 2014. Als „Haupt-Diebstahlsmonat“ habe sich der September erwiesen, in dem allein 38 Motoren und neun Boote entwendet wurden. Die Behörde wies Bootsbesitzer erneut darauf hin, Motoren in der Wintersaison abzumontieren und auf jeden Fall kodieren zu lassen. Hilfreich sei auch, die Technik zu fotografieren.

Drei Viertel der Diebstähle hätten sich im Osten des Landes ereignet, zu dem die Inseln Rügen und Usedom, das Stettiner Haff und die größten Seen der Seenplatte zählen. Auffällig sei, dass seit wenigen Jahren der Haupanteil der gestohlenen Motoren bis 15 PS stark sei – diesmal 20 Stück. Die Täter haben es besonders auf die leistungsschwächeren Außenbordmotoren abgesehen. A m zweithäufigsten wurden Motoren der Leistungsklasse zwischen 15 und 50 PS (16 Stück) entwendet. Über 50 PS Leistung hatten lediglich 2 der Motoren. Herausragende Marken sind nicht festzustellen. Die einzelnen Schäden erreichen in Größenordnungen zwischen 6000 und 8000 Euro und liegen zum Teil, je nach Motor, auch deutlich darüber. Der Gesamtschaden wird allein bei den Motoren auf rund 500000 Euro geschätzt.

OZ

. Die Landtagsfraktion der Linken will bürgernäher werden und dafür ihre Abgeordnetenbüros zu Kommunikationszentren ausbauen.

22.10.2016

Seenotretter haben dieses Jahr schon rund 600 Menschen aus Notlagen befreit – 53 von ihnen sogar aus akuter Seenot.

22.10.2016

Ein sogenannter Reichsbürger hatte den 32-Jährigen aus Grabow bei einem Einsatz in Bayern getötet

22.10.2016
Anzeige