Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama ARD-Mann Thorsten Schröder beim Ironman unter elf Stunden
Nachrichten Panorama ARD-Mann Thorsten Schröder beim Ironman unter elf Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 15.10.2017
„Tagesschau“-Sprecher Thorsten Schröder hat sich einen Traum erfüllt. Quelle: Georg Wendt/archiv
Kailua-Kona

Bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii hat ARD-Tagesschausprecher Thorsten Schröder sein selbstgestecktes Ziel erreicht: die Distanz im Tageslicht zu bewältigen.

Der 49-jährige Hamburger kam am Samstag (Ortszeit) nach 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen nach 10:56:12 Stunden ins Ziel auf dem Alii Drive in Kailua-Kona. Im Männerfeld wurde der Hanseat 851. von 1692 Startern, im Gesamtfeld belegte er Platz 989 von insgesamt 2364 Teilnehmern.    

Überraschender Gewinner des Wettbewerbs ist der Deutsche Patrick Lange. Er erreichte das Ziel nach 8 Stunden, 1 Minute und 39 Sekunden und stellte damit einen Streckenrekord auf. Die Bestzeit stand zuvor bei 8:03:56 Stunden. Vor einem Jahr hatte Lange bei seinem Hawaii-Debüt den dritten Platz belegt.

dpa

Mehr zum Thema

Durch ein 3:4 gegen Torgelow verpassen die A-Junioren knapp den Einzug in die nächste Runde

11.10.2017

Die ersten fünf Jahre seines Lebens hat der Schauspieler im Haus der Großeltern in Passau verbracht. Jetzt schließt sich der Kreis.

12.10.2017

Den größten Teil der Strecke hat Kai Markus bereits hinter sich. Am Tag 202 seiner Reise per pedes regnet es und er fällt in das Betonbett eines Kanals und bricht sich bei Füße.

12.10.2017

In der Affäre um Oscar-Preisträger Harvey Weinstein sind alle Dämme gebrochen. Innerhalb von zehn Tagen wurde einer der mächtigsten Männer Hollywoods zu einem Symbol für Sexismus und Machtmissbrauch in der Filmindustrie. Und die Vorwürfe reißen nicht ab.

15.10.2017

In die Schule nimmt man normalerweise seinen Ranzen, seinen Turnbeutel und sein Pausenbrot mit. Bei Conchita Wurst war das ein bisschen anders.

15.10.2017

Der Absturz von Hollywood-Produzent Harvey Weinstein setzt sich fort. Nachdem er in der vergangenen Woche bereits von seinem Filmstudio The Weinstein Company (TWC) entlassen worden war, warf ihn nun auch die Oscar-Akademie als Reaktion auf die zahlreichen Vorwürfe sexuellen Missbrauchs raus.

15.10.2017