Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Acht Festnahmen nach Mord an Journalistin auf Malta
Nachrichten Panorama Acht Festnahmen nach Mord an Journalistin auf Malta
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 04.12.2017
Die Journalistin Daphne Caruana Galizia war im Oktober bei einem Autobombenanschlag getötet worden. Quelle: Jon Borg
Anzeige
Valletta

Sieben Wochen nach dem Mord an einer regierungskritischen Journalistin auf Malta sind acht Verdächtige festgenommen worden. Die acht Malteser seien in einem gemeinsamen Einsatz an verschiedenen Orten gefasst worden, sagte Maltas Premierminister Joseph Muscat.

Sie würden verdächtigt, den Anschlag mit einer Autobombe durchgeführt zu haben. Ob sie auch die Auftraggeber waren, ist unklar.

Die Bloggerin Daphne Caruana Galizia war am 16. Oktober in der Nähe ihres Hauses auf der Mittelmeerinsel getötet worden. Der Anschlag hatte das kleine EU-Land geschockt und auch international Wellen geschlagen. Auf Malta kam es zu Protesten gegen Korruption und gegen eine Unterwanderung des politischen Systems durch Kriminelle.

Die Verdächtigen müssen nun innerhalb der nächsten 48 Stunden befragt werden. Sie seien bereits eine Zeit lang beobachtet worden, fügte Muscat hinzu. An den Ermittlungen seien das FBI, Europol und finnische Sicherheitsbehörde beteiligt gewesen.

dpa

Mehr zum Thema

In einer Apotheke unmittelbar am Potsdamer Weihnachtsmarkt wird ein verdächtiges Paket abgegeben. Die Polizei macht den Gegenstand unschädlich. Im Inneren waren Nägel, Kabel, Batterien und ein Böller. Die Hintergründe sind unklar.

01.12.2017

Der Schrecken sitzt tief - doch einen Tag nach dem Bombenalarm am Potsdamer Weihnachtsmarkt läuft der Betrieb wieder, als wäre nichts geschehen. Die Polizei sucht mit Hochdruck Hinweise auf den Täter - und geht eher nicht von einem geplanten Anschlag auf den Markt aus.

02.12.2017

Wende im Fall des Potsdamer Bombenalarms: Statt um einen möglichen versuchten Anschlag auf den Weihnachtsmarkt oder eine Apotheke geht es um einen Erpressungsversuch gegen DHL. Der Fall erinnert laut Brandenburgs Innenminister an den Erpresser „Dagobert“.

04.12.2017

Die New Yorker Metropolitan Opera hat den langjährigen Musikdirektor James Levine suspendiert. Zuvor hatten US-amerikanische Medien über Missbrauchsvorwürfe gegen den 74-Jährigen berichtet. Der Dirigent soll sich immer wieder an einem Minderjährigen vergangen haben.

04.12.2017

Der ehemalige Wimbledon-Sieger hadert mit seinem Alter. Seinen runden Geburtatag Ende November habe er als hochemotionale Angelegenheit erlebt, sagte er im Jahresrückblick „2017! Menschen, Bilder, Emotionen“ des Fernsehsenders RTL.

04.12.2017

In Vorpommern hat ein bereits angeschossenes Wildschwein einen Jäger tödlich verletzt. Der 50-Jährige hatte an einer größeren Drückjagd teilgenommen. Das Agrarministerium hat Jäger angewiesen, deutlich mehr Wildschweine zu schießen, um ein Einschleppen der Schweinepest zu verhindern.

04.12.2017
Anzeige