Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Al-Kaida im Jemen bekennt sich zu Anschlag auf „Charlie Hebdo“
Nachrichten Panorama Al-Kaida im Jemen bekennt sich zu Anschlag auf „Charlie Hebdo“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 14.01.2015
Anzeige
Sanaa

Die Terrororganisation Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel AQAP hat sich zum Angriff auf die Redaktion des französischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“ bekannt. Der Anschlag sei auf Befehl von Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri verübt worden, heißt es von der im Jemen ansässigen Gruppe in einem Internetvideo. AQAP habe den Anschlag geplant, finanziert und das Ziel ausgesucht. Der Angriff sei Rache für die Beleidigung des Propheten Mohammed. Die Attentäter hatten selbst gesagt, zu der Gruppe zu gehören.



dpa

Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq hat nach den islamistischen Terroranschlägen in Paris „hin und wieder“ Angst und glaubt nicht an einen Ruck in Frankreichs Gesellschaft.

14.01.2015

Die im Jemen ansässige Terrorgruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel AQAP hat sich zu dem Terrorangriff auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ bekannt.

14.01.2015

Die Staatsanwaltschaft Bochum hat eine weitere Anklage gegen den früheren Topmanager Thomas Middelhoff erhoben.

14.01.2015
Anzeige