Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Anthony Hopkins gruselt Fans mit Twitter-Video
Nachrichten Panorama Anthony Hopkins gruselt Fans mit Twitter-Video
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 27.04.2018
Sir Anthony Hopkins bei der US-Premiere des Films „Transformers: The Last Knight“. Quelle: Rob Grabowski
Anzeige
London

Der britische Schauspieler Anthony Hopkins („Das Schweigen der Lämmer“) kann auch abseits der Kinoleinwand furchteinflößend sein. Das beweist der 80-Jährige mit einem rund 30 Sekunden langen Video, das er am Sonntag auf seinem Twitter-Kanal veröffentlichte.

In dem Clip grinst er zunächst kurz in die Kamera, verzieht dann das Gesicht zu einer Grimasse und tanzt schließlich mit weit aufgerissenen Augen und wirrem Blick zu Hintergrundmusik.

„Das passiert, wenn du nichts als Arbeit und kein Vergnügen hast“, schrieb Hopkins dazu - eine Anspielung auf die berühmte Zeile „All work and no play makes Jack a dull boy“ aus dem Horrofilm-Klassiker „Shining“, in dem Hauptprotagonist Jack in einem eingeschneiten Hotel festsitzt und aus Mangel an Beschäftigung den Verstand verliert.

Hopkins' Follower zeigten sich gleichermaßen amüsiert und verstört von dem Tweet: „Das ist noch gruseliger als "Das Schweigen der Lämmer"“, schrieb ein Nutzer, der sich an Hopkins' legendären Auftritt als Kannibale Hannibal Lecter Anfang der 90er-Jahre erinnert fühlte. Ein anderer riet ihm, einen Spaziergang in der Sonne zu unternehmen, um auf andere Gedanken zu kommen. Ein dritter wiederum bezeichnete das Video als „die besten 32 Sekunden meines Lebens“.

Hopkins ist derzeit in der HBO-Fernsehserie „Westworld“ zu sehen, deren zweite Staffel seit Sonntag ausgestrahlt wird.

dpa

Mehr zum Thema

Für ihren neuen Film musste Charlize Theron nicht nur Texte lernen, sondern jede Menge essen. Dafür stellte sie sogar nachts um zwei Uhr den Wecker.

23.04.2018

Das Älterwerden fällt Rosanna Arquette nicht ganz leicht. Aber mit der richtigen Frisur lässt sich vieles hinbiegen.

23.04.2018

Oscar-Preisträgerin Natalie Portman sollte mit dem „jüdischen Nobelpreis“ ausgezeichnet werden. Nun sagt sie wegen „jüngster Ereignisse in Israel“ ab. Israels Kulturministerin reagiert empört.

25.04.2018

Aufregung im britischen Königshaus: Herzogin Kate ist mit Wehen ins Krankenhaus gebracht worden. Nun schaut die Welt ungeduldig auf das St. Mary’s Hospital.

23.04.2018

Ein Achtjähriger ist von seinem eigenen Vater mit dem Auto überrollt worden – gleich zweimal. Offenbar wollte der Junge aus Weimar eine Kellerassel verfolgen. Er wurde schwer verletzt.

23.04.2018

Erst war es Fußball, dann Hockey, und schließllich die Gitarre. Popstar Shawn Mendes hat eine sportliche Vergangenheit.

23.04.2018
Anzeige