Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Anthony Weiner bekennt sich in Sexaffäre schuldig
Nachrichten Panorama Anthony Weiner bekennt sich in Sexaffäre schuldig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 19.05.2017
Der frühere US-Kongressabgeordnete Anthony Weiner bekennt sich in Sexaffäre schuldig. Quelle: Andrew Kelly/archiv
Anzeige
New York

Der frühere US-Kongressabgeordnete Anthony Weiner hat sich schuldig bekannt, einer 15-Jährigen obszöne Texte geschickt zu haben. „Ich habe eine Krankheit, aber ich habe keine Entschuldigung“, sagte der 52-jährige Weiner am Freitag bei der Anhörung in einem US-Bundesgericht in New York.

Weiner sei auf freiem Fuß, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Ein Strafmaß soll am 8. September verkündet werden. Auf die fragliche Straftat stehen bis zu zehn Jahre Haft.

Die anzüglichen Textnachrichten hatten indirekt eine möglicherweise mitentscheidende Rolle im US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 gespielt. Weiners damalige Ehefrau Huma Abedin war eine enge Vertraute der demokratischen Kandidatin Hillary Clinton.

Bei der Untersuchung von Weiners Computer war zufällig aufgefallen, dass Abedin E-Mails von Clinton auf Weiners Computer weitergeleitet hatte.

dpa

Mehr zum Thema

Schlimmer hätte es für die SPD und Kanzlerkandidat Martin Schulz nicht kommen können: Bei der „kleinen Bundestagswahl“ in NRW erleiden die Sozialdemokraten eine krachende Niederlage. Reicht es im Stammland der Sozialdemokraten sogar für Schwarz-Gelb?

14.05.2017

Die FDP ist nach den Mai-Wahlen wieder voll da. Früher konnten die Liberalen nach solchen Erfolgen vor Kraft kaum laufen. Nun hält sich die Parteispitze mit Triumphgesten und Muskelspielen zurück.

15.05.2017

Mit gereckter Faust zeigt sich Julian Assange auf dem Balkon von Ecuadors Botschaft in London: Der Wikileaks-Gründer muss nicht mehr die schwedische Justiz fürchten. Eine Festnahme droht ihm trotzdem. Ob er sein Exil verlässt, lässt Assange deshalb offen.

19.05.2017

Der Schauspieler ist für Nacktszenen nicht gern zu haben. Besonders jetzt im Alter wolle er den Zuschauern seinen entblößten Körper nicht zumuten, sagt der 74-Jährige.

19.05.2017

Helene Fischer ist zurück: Eine Woche nach dem Erscheinen ihres neuen Albums ist klar, dass es zu einem großen Erfolg werden wird. Fischer verkaufte während der ersten sieben Tage so viele Platten wie zuletzt Herbert Grönemeyer vor 15 Jahren.

19.05.2017

Ein Paar beim Sex-Spiel, eine Kreissäge und am Ende ein Toter. Was sich liest wie die Idee für einen Splatterfilm, wurde grausame Realität. Das Opfer: ein Mann. Die Täterin: seine Freundin. Die Frau wurde nun verurteilt. Trotzdem gibt es noch ungelöste Rätsel.

19.05.2017
Anzeige