Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Arzt schmuggelt Heroin in Hundekörpern
Nachrichten Panorama Arzt schmuggelt Heroin in Hundekörpern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 03.05.2018
Das von der US-Drogenvollzugsbehörden DEA zur Verfügung gestellte Aufnahme zeigt Hundewelpen, die von einer Farm in Kolumbien gerettet wurden, wo sie für den Drogenschmuggel vorgesehen waren. Quelle: dpa
Anzeige
New York

Die Tiere wurden in die USA verschickt, wo ihnen das Rauschgift wieder herausoperiert und verkauft wurde. Der 38-Jährige sei nicht nur ein Drogenhändler, sondern habe auch den Schwur von Tierärzten gebrochen, Tierleiden zu verhindern, erklärte der zuständige US-Bundesstaatsanwalt Richard P. Donoghue am Dienstag (Ortszeit). Fast zwölf Jahre wurde nach dem 38-Jährigen gefahndet, jetzt wurde er in Spanien aufgespürt und soll den US-Behörden überstellt werden.

Aufgeflogen war die grausame Tierquälerei vor Jahren, als eine Ladung von sechs Tieren dem Zoll auffiel. Wie sich herausstellte, hatten sie sechs Kilo Heroin im Körper.

Nach seiner Auslieferung aus Spanien am Montag muss sich der Tierarzt nun vor einem Bundesgericht in New York verantworten. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine Mindesthaftstrafe von zehn Jahren wegen Drogenschmuggels.

Von Dierk Sinderman/RND/dpa

Welchen Vornamen wählten Eltern für ihren Nachwuchs im vergangenen Jahr am häufigsten? Diese Frage beantwortet die Gesellschaft für deutsche Sprache in ihrem neuesten Ranking.

03.05.2018

Viele Schauspielerinnen haben über ihre Erfahrungen mit sexueller Belästigung gesprochen. Nun hat sich auch Sandra Bullock geäußert. Sie hält es für eine Pflicht, die Opfer zu unterstützen.

04.05.2018

Donald Trump ist ein lautstarker Befürworter des Gefangenenlagers Guantánamo. Nun darf einer der Insassen das umstrittene Camp nach 16 Jahren verlassen. Aber die Sache hat einen Haken.

03.05.2018
Anzeige