Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Attentat in Las Vegas: Munitionshändler angeklagt
Nachrichten Panorama Attentat in Las Vegas: Munitionshändler angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 03.02.2018
Da von der Polizei veröffentlichte Foto zeigt das Täter-Zimmer im Mandalay Bay-Hotel in Las Vegas. Quelle: Las Vegas Metropolitan Police
Anzeige
Las Vegas

Ein Mann, der dem Attentäter von Las Vegas Munition verkauft haben soll, muss sich vor Gericht verantworten. Die Polizei wirft dem Mann vor, er habe keine Lizenz für die Produktion und den Verkauf dieser Geschosse gehabt.

Wie aus Gerichtsdokumenten hervorgeht, fand die Polizei Fingerabdrücke des Beschuldigten auf Patronen, die der Schütze Stephen Paddock mit in sein Hotelzimmer in Las Vegas gebracht hatte.

In der Nacht zum 1. Oktober hatte Paddock (64), ein bis dahin unauffällig lebender Spieler, von seinem hoch gelegenen Hotelzimmer aus das Feuer auf ein Musikfestival mit 20 000 Besuchern eröffnet. Er erschoss 58 Menschen. Abschließend tötete er sich laut Polizei selbst. Das Motiv ist noch immer unklar.

Der Munitionshändler soll Paddock 720 Patronen verkauft haben. Er soll am 15. Februar für eine erste Anhörung vor Gericht erscheinen, wie die „Los Angeles Times“ berichtete. Im Falle eines Schuldspruchs drohen ihm bis zu fünf Jahre Gefängnis.

dpa

Zur Bekämpfung der Terrorgefahr durch IS-Rückkehrer aus den bisherigen Kampfgebieten in Syrien und im Irak beteiligt sich der Bundesnachrichtendienst (BND) einem ...

03.02.2018

Die Spice Girls gelten als die erfolgreichste Frauenband aller Zeiten. 22 Jahre nach ihrer Debüt-Single „Wannabe“ planen die ehemaligen fünf Mitglieder ein gemeinsames Comeback. Einige Projekte sollen bereits feststehen.

03.02.2018

Es prasselten eine Menge Fisch- und Fleischabfälle auf ihn herab, gereicht aber hat es nicht. David Friedrich ist kurz vor dem Finale gescheitert.

03.02.2018
Anzeige