Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Auto bricht auf zugefrorener Ostsee ein – drei Tote
Nachrichten Panorama Auto bricht auf zugefrorener Ostsee ein – drei Tote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:47 06.02.2018
Ein Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug (Symbolbild). Quelle: Friso Gentsch /dpa
Anzeige
Tallinn

Ein Auto ist beim Fahren auf der zugefrorenen Ostsee in Estland ins Eis eingebrochen. Drei Menschen in dem Fahrzeug  ertranken, wie estnische Medien unter Berufung auf die Polizei am Dienstag berichteten. Zwei weitere Menschen konnten in letzter Sekunde von den alarmierten Einsatzkräften aus dem eiskalten Wasser gerettet werden, eine Person wurde zunächst noch vermisst.

Das Unglück ereignete sich vor der Küste des Hafen Munalaid, nur wenige Hundert Meter von der Fährroute zwischen den Ostsee-Inseln Kihnu und Manilaid entfernt. Das Eis sei dort lediglich fünf bis acht Zentimeter dick und löchrig, das Wasser etwa vier Meter tief.

„Es ist ein sehr trauriger Tag. Dünnes Eis trägt bestenfalls eine leichtere Person, aber sicher kein Fahrzeug“, sagte Andres Sinimeri  von der estnischen Polizei. 

Nach Angaben der Behörden blieb zunächst unklar, warum der Minibus vom Festland aufs Eis gefahren war. Eine offizielle Eisstraße gibt es an der Unglücksstelle nicht.

In Estland gehören im Winter sieben Eisstraßen zum offiziellen  Straßennetz. Sie können bei einer mindestens 24 Zentimeter dicken Eisdecke befahren werden. Bislang ist aber noch keine der Verbindungen über die zugefrorene Ostsee für den Verkehr freigegeben.

OZ

Mehr zum Thema

Nach den tödlichen Schüssen auf eine Anwältin in Waren an der Müritz hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. In der Wohnung des 79-Jährigen wurden Gegenstände als Beweismittel beschlagnahmt.

02.02.2018

Nach dem Mord an einer Warener Rechtsanwältin wurde gegen den Verdächtigen Haftbefehl erlassen. Er sitzt in U-Haft.

05.02.2018

Am Sonntagmorgen wird die Polizei an den Frankenwall in Stralsund gerufen. Der grausame Fund: eine verbrannte männliche Leiche in Schuhen und Socken. Der Mann könnte an seinem Feuer erfroren oder angezündet worden sein.

05.02.2018

Die Großrakete „Falcon Heavy“ des privaten US-Raumfahrtunternehmens SpaceX hat am Dienstag nach mehrstündiger Verzögerung zu ihrem Jungfernflug abgehoben. Nach rund 70 Kilometern Flug wurden die Antriebsraketen der ersten Zündstufe unter dem frenetischen Jubel Zehntausender Schaulustiger abgekoppelt.

06.02.2018

Das Gesundheitsministerium im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh stolperte über eine ungewöhnlich hohe HIV-Infektionsrate. Dann kamen die Beamten einem falschen Arzt auf die Schliche, der mindestens 33 Menschen mit dem Virus infizierte. Der vermeintliche Mediziner hat mittlerweile die Flucht ergriffen.

06.02.2018

Space X, das Raumfahrtunternehmen von Tesla-Gründer Elon Musk, wird am Freitag eine Rakete ins Weltall befördern. Als ungewöhnliche Fracht wird die Falcon Heavy-Rakete mit einem E-Auto der Marke Tesla bestückt sein.

06.02.2018
Anzeige