Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Bar-Legende Charles Schumann: „Ein Cocktail muss lachen“
Nachrichten Panorama Bar-Legende Charles Schumann: „Ein Cocktail muss lachen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 10.10.2017
Der legendäre Münchner Bar-Mann Charles Schumann auf Entdeckungsreise. Quelle: Dirk Steinmetz
Anzeige
Berlin

Für den legendären Bar-Mann Charles Schumann (76) ist ein gelungener Cocktail mehr als die Summe seiner Zutaten. Ein guter Drink müsse so serviert werden, „dass er einen anlacht“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Ein Cocktail muss lachen.“

Es mache einen guten Cocktail aus, „dass ihn derjenige, der ihn trinkt, auch in Erinnerung behält“. Dazu gehöre, „nicht nur genießen zu können, sondern auch, dass man ihn zur richtigen Zeit trinkt, zum richtigen Augenblick“. Sein eigenes Lieblingsgetränk sei Portwein mit Cognac.

Für den Film „Schumanns Bargespräche“ hat die Filmemacherin Marieke Schroeder den 76-Jährigen zu einer Entdeckungsreise überredet, die ihn in die besten Bars der Welt führt, etwa in New York, Havanna und Tokio. Zu Wort kommen in dem Film viele Barkeeper, aber auch der Schriftsteller Maxim Biller und der Fußballtrainer Pep Guardiola.

Am Donnerstag läuft der Film in den deutschen Kinos an.

dpa

Mehr zum Thema

Schauspielerin Jane Fonda versteht nicht, warum ältere Schauspieler kaum mehr Liebende und Sex-Szenen darstellen dürfen.

08.10.2017

Dürfen sich alte Menschen küssen oder Sex haben, zumal im Film? Die Schauspielerin Jane Fonda findet: Ja, auf jeden Fall.

08.10.2017

Hollywood-Produzent Harvey Weinstein (65) ist im Zusammenhang mit Vorwürfen angeblicher sexueller Belästigung von seinem Filmstudio, The Weinstein Company (TWC), entlassen worden.

09.10.2017

Der Rennfahrer hat es offenbar gern laut. Er glaubt, dass es den Zuschauern der Formel 1 genauso geht.

10.10.2017

Auf der Strecke zwischen Dortmund und Hamburg soll der Betrieb wieder aufgenommen werden. Die Aufräum- und Reparaturarbeiten seien beendet, teilte die Deutsche Bahn mit.

10.10.2017

In Kalifornien sind durch Waldbrände bisher mindestens zehn Menschen gestorben. Mehr als 100 wurden verletzt. In Santa Rosa wurde aus Angst vor Plünderern eine Ausgangssperre verhängt.

10.10.2017
Anzeige