Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Bei sofortigem Überstundenabbau über eine Woche keine Polizei

München Bei sofortigem Überstundenabbau über eine Woche keine Polizei

Die Polizei hat nach Berechnungen der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) so viel Überstunden angehäuft, dass sie rechnerisch bundesweit eineinhalb Wochen lang ...

Voriger Artikel
15-Jährige sticht Polizisten in Hannover nieder
Nächster Artikel
Mann tötet 14 Verwandte bei Familiendrama in Indien

Überstunden: Rein rechnerisch könnte die komplette Polizei bundesweit eineinhalb Wochen lang den Dienst einstellen.

Quelle: Arne Dedert

München. Die Polizei hat nach Berechnungen der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) so viel Überstunden angehäuft, dass sie rechnerisch bundesweit eineinhalb Wochen lang den Dienst einstellen könnte, wenn die Mehrarbeit auf einen Schlag abgebaut würde.

In Nordrhein-Westfalen, wo die 40 000 Polizisten rund vier Millionen Überstunden angehäuft hätten, „gäbe es sogar 2,4 Wochen keine Gefahrenabwehr und keine Verbrechensbekämpfung“, sagte DPolG-Bundesgeschäftsführer Sven-Erik Wecker dem Magazin „Focus“.

Gewerkschaftschef Rainer Wendt forderte, „Überstunden vor dem Verfall zu retten, indem sie auf Langzeitkonten gebucht und dann in späteren Jahren abgegolten werden“.



dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.