Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Russische Ermittler finden Flugschreiber nach Absturz
Nachrichten Panorama Russische Ermittler finden Flugschreiber nach Absturz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 11.03.2018
Moskau

Nach dem Absturz eines russischen Passagierflugzeugs mit 71 Menschen an Bord haben die Einsatzkräfte die Flugschreiber nahe der Absturzstelle gefunden.

Einer habe zwar leichte Schäden, teilte der Zivilschutz des Moskauer Umlands mit. Die Ermittler könnten die Daten aber auswerten, hieß es der Agentur Interfax zufolge. Nähere Informationen zur Unfallursache waren bislang nicht bekannt.

Am Sonntag war das Flugzeug der russischen Saratow Airline wenige Minuten nach dem Start vom Moskauer Flughafen Domodedowo abgestürzt. Keiner der Insassen überlebte das Unglück, das sich im Bezirk Ramenskoje südöstlich von Moskau ereignete. Als mögliche Gründe nannten Ermittler zunächst menschliches Versagen oder schwierige Wetterbedingungen. Das Flugzeug war unterwegs in die Stadt Orsk nahe der Grenze zu Kasachstan und 1500 Kilometer von Moskau entfernt.

Bereits am Sonntag gingen die Behörden davon aus, einen der Flugschreiber gefunden zu haben. Dies stellte sich jedoch als falsch heraus. Die Airline gab am Montag bekannt, die Maschinen des Typs An-148 vorerst nicht einzusetzen.

dpa

Mehr zum Thema

Ein russisches Passagierflugzeug mit mehr als 70 Menschen an Bord ist im Gebiet Moskau nach vorläufigen Erkenntnissen der Behörden abgestürzt.

11.02.2018

Ein russisches Passagierflugzeug mit mehr als 70 Menschen an Bord ist im Gebiet Moskau abgestürzt.

11.02.2018

Nach dem Absturz eines Flugzeugs mit 71 Menschen an Bord haben die Einsatzkräfte die Flugschreiber nahe der Absturzstelle gefunden. Einer habe zwar leichte Schäden, teilte der Zivilschutz mit.

12.02.2018

In der Sendung von Moderatorin Ellen DeGeneres sitzen regelmäßig Stars auf der Couch. Doch auch bei ihrer Geburtstagsfeier will die 60-Jährige ihre prominenten Freunde nicht missen.

14.03.2018

Für ihre Kinder gibt Schauspielerin Jennifer Garner alles: Sie rührt sogar die Werbetrommel für den Verkauf von süßem Gebäck

16.02.2018

Unter anderem wegen „unablässiger sexueller Belästigung, Einschüchterung und Diskriminierung“ hat der US-Bundesstaat Klage gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein und dessen ehemalige Firma eingereicht. In seinem Unternehmen soll der Hollywood-Mogul mehrere Angestellte massiv bedroht haben. Sein Anwalt weist die Vorwürfe zurück.

12.02.2018