Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -4 ° Schneeschauer

Navigation:
Birgit Meier wurde wohl erschossen

Göhrde-Morde Birgit Meier wurde wohl erschossen

Die 1989 in Niedersachsen verschwundene Birgit Meier ist vermutlich erschossen worden. Das ergab der Obduktionsbericht der Medizinischen Hochschule Hannover. Die sterblichen Überreste waren Mitte Oktober in einer Garage entdeckt worden – nach jahrzehntelanger Suche. Die Polizei geht davon aus, dass der Hauptverdächtige noch eine Vielzahl weiterer Taten begangen hat.

Voriger Artikel
Polizei löst Mordfall durch Facebook-Selfie
Nächster Artikel
Der alte Müll und das Meer

Polizeibeamte einer Hundertschaft durchsuchen im Juli 1989 den Wald in der Göhrde bei Oldendorf nach Spuren der Täter. Wie sich bei der Obduktion herausstellte, wurde Birgit Meier erschossen.

Quelle: picture alliance / Michael Behns

Lüneburg. Die 28 Jahre nach ihrem spurlosen Verschwinden gefundene Birgit Meier ist vermutlich erschossen worden. Das geht aus dem Obduktionsgutachten hervor, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Lüneburg mitteilten. Zweifelsfrei ist die Todesursache aber nicht mehr festzustellen.

Angehörige hatten die sterblichen Überreste der Frau Ende September vergangenen Jahres auf dem Grundstück eines lange verdächtigten Bekannten in einem Randbezirk von Lüneburg bei Adendorf entdeckt. Der Friedhofsgärtner beging 1993 im Gefängnis mit 40 Jahren Selbstmord, als er wegen anderer Vorwürfe einsaß. Der Mann könnte zahlreiche weitere Morde begangen haben. So stimmte seine DNA mit einer Spur überein, die 1989 im Zusammenhang mit den sogenannten Göhrde-Morden mit insgesamt vier Toten gesichert werden konnte.

„Aufgrund des bisherigen Ermittlungsstandes müssen wir von der Möglichkeit einer Vielzahl von Taten in Deutschland und vielleicht auch darüber hinaus ausgehen“, sagte Lüneburgs Polizeipräsident Robert Kruse. „Wir müssen daher sicherstellen, dass alle in Frage kommenden Dienststellen eine gründliche Prüfung ihrer Altfälle vornehmen können.“ Eine entsprechende Clearingstelle wurde bereits in Lüneburg eingerichtet

Von HAZ/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.