Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Charlize Theron wirbt für Gleichberechtigung
Nachrichten Panorama Charlize Theron wirbt für Gleichberechtigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 08.04.2016
Stuttgart

Die Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (40, „Monster“) hat die ungleiche Behandlung männlicher und weiblicher Schauspieler beklagt.

„Ich bin in Südafrika unter der Apartheid aufgewachsen und habe mit eigenen Augen gesehen, was es heißt, wenn eine Person in der Gesellschaft weniger wert ist als die andere. Ich habe einfach keine Lust, dass sich das immer und überall fortsetzt“, sagte sie im Interview von „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“.

Die Bezahlung sei da nur ein Aspekt. „Das Problem sind auch nicht wir und ob wir nun ein paar Millionen mehr oder weniger bekommen“, sagte Theron - sondern jene Schauspielerinnen, die sich nur mühsam über Wasser halten, keine Jobs ablehnen und nicht für bessere Bezahlung kämpfen könnten. Damit sich an dieser grundsätzlichen Haltung etwas ändere, müsse sich etwas an der Erziehung ändern. Daher bringe sie ihrem Sohn bei, Frauen mit Respekt und gleichberechtigt zu behandeln.

Theron ist gerade im Kino in „The Huntsman & The Ice Queen“ zu sehen.

dpa

Mehr zum Thema

Nach dem Oscar der Ehrendoktor: Der mexikanische Regisseur Alejandro González Iñárritu (52) wird den akademischen Titel der University of Southern California in Los Angeles erhalten.

06.04.2016

Der Oscar-nominierte US-Schauspieler Mark Ruffalo (48, „Spotlight“) macht sich in einem Video für den demokratischen Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders (74) stark.

06.04.2016

Hollywoods Komödienstar Will Ferrell (48, „Zoolander 2“) zieht es an den Nordpol.

13.04.2016

Viel Aufregung, aber dann: Entwarnung. Der Terrorverdacht gegen zwei im Raum München festgenommene Männer bestätigt sich nicht. Der Bundesinnenminister lobt dennoch: „Lieber zu früh zugreifen als zu spät.“

08.04.2016

Schock in Heidenheim: Auf einer Straße werden zwei Männer angeschossen und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei meldet einen schnellen Fahndungserfolg.

08.04.2016

Die australische Sängerin Kylie Minogue (47, „I Should Be So Lucky“) wird der Queen ein Geburtstagsständchen singen.

14.04.2016