Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Cyberkriminalität: BKA geht von fast 15 Millionen Taten aus
Nachrichten Panorama Cyberkriminalität: BKA geht von fast 15 Millionen Taten aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 28.07.2016
Anzeige
Wiesbaden

Das Bundeskriminalamt (BKA) geht von fast 15 Millionen Fällen von Computer- und Internetkriminalität im vergangenen Jahr aus. Das sagte BKA-Chef Holger Münch in Wiesbaden.

Er verwies auf eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), das auf 14,7 Millionen Fälle kam. Die Studie sei realistisch, sagte Münch. Registriert worden sei mit 45 000 Taten dagegen nur ein Bruchteil. Denn nur wenige Straftaten würden angezeigt.

Das BKA registrierte einen Schaden von mehr als 40,5 Millionen Euro, 2,8 Prozent mehr als noch 2014, der größte Teil entfalle auf Computerbetrug. Auch hier sei die Dunkelziffer groß, sagte Münch. Auf Nachfrage verwies der BKA-Chef auf eine Studie aus dem Jahr 2014, die für Deutschland einen Schaden von 1,6 Prozent seines Bruttoinlandprodukts (BIP) angab - und damit viele Milliarden Euro. Eine Zunahme registrierte die Behörde bei der Organisierten Kriminalität im Netz: 2013 sei gegen sechs Gruppierungen ermittelt worden, 2015 gegen 22.

Münch äußerte sich aus aktuellem Anlass auch zum Darknet. Dort soll sich der Amokläufer von München seine Waffe besorgt haben. Das Darknet ist der Bereich des Internets, der nicht über herkömmliche Suchmaschinen zugänglich ist.

dpa

Mehr zum Thema

Sachlich. Souverän. Unermüdlich. Marcus da Gloria Martins habe es geschafft, ein ganzes Land zu beruhigen, schreiben Fans begeistert auf Facebook. Viel Lob nach dem Amoklauf von München für den Polizeisprecher, der noch kein Jahr im Amt ist.

30.07.2016

Ein 21-Jähriger attackiert in Reutlingen eine Frau mit einer Machete und tötet sie. Zwei Menschen werden verletzt. Sofort fürchten viele wieder einen Anschlag. Die Polizei prüft eine Beziehungstat.

25.07.2016

Mitten in Reutlingen geht ein Mann mit einem 60 Zentimeter langen Messer auf eine Frau los und tötet sie. Tags darauf wissen die Ermittler mehr über das Verhältnis zwischen Täter und Opfer.

26.07.2016

Ob Geert Wilders, der Front National oder FPÖ-Chef Strache: Für sie steht fest, wer schuld hat an der jüngsten Gewaltwelle in Deutschland. Und sie sind nicht die Einzigen in Europa.

28.07.2016

Ein islamistischer Terrorist verletzt in einem Regionalzug bei Würzburg mit einer Axt und einem Messer fünf Menschen. Solchen Bedrohungen will die Deutsche Bahn mehr entgegensetzen.

28.07.2016

Ihre wilde Jugend hat Hollywood-Star Susan Sarandon aus ihrer Sicht eine lockere Art beschert.

29.07.2016
Anzeige