Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama DNA-Analysen im Fall der getöteten Studentin im Fokus
Nachrichten Panorama DNA-Analysen im Fall der getöteten Studentin im Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 20.11.2016
Anzeige
Freiburg

Im Fall der getöteten 19 Jahre alten Studentin in Freiburg setzen die Ermittler auf die Ergebnisse von DNA-Analysen. „Die Sonderkommissionen ermitteln intensiv weiter“, sagte ein Sprecher der Freiburger Polizei.

Zuvor hatte ein Suchhund der Polizei eine Fährte aufgenommen und die Ermittler in einen Hörsaal der Universität geführt.

Die Polizei nahm die Personalien der mehr als 100 Studenten auf, die dort am Freitag eine Vorlesung besuchten. Fast alle etwa 100 männlichen Studenten erklärten sich demnach zu einer freiwilligen DNA-Erhebung bereit. Die Polizei wertet diese Spuren nun aus. Mit Ergebnissen sei zu Beginn der Woche zu rechnen, hieß es.

Eine Spur erhofft sich die Polizei unter anderem auch von einem DNA-Abgleich mit Material aus Datenbanken in Frankreich und der Schweiz, wie eine Sprecherin der Polizeidirektion Freiburg dem SWR sagte. Bislang wurde keine Übereinstimmung in einer deutschen Datenbank gefunden.

Nach wie vor ist offen, ob der Fall der getöteten Studentin mit dem Fall einer ermordeten Joggerin in Endingen zusammenhängt. In Endingen bei Freiburg war Anfang November eine 27 Jahre alte Joggerin von einem Unbekannten vergewaltigt und ermordet worden. Auch in diesem Fall fehlt den Ermittlern bislang eine heiße Spur. In den beiden Fällen ermitteln zwei Sonderkommissionen der Freiburger Polizei mit rund 80 Beamten.

dpa

Mehr zum Thema

Die Vorwürfe sind beispiellos und wiegen schwer. Zwei Millionen US-Dollar Bestechungsgeld soll Russlands Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew erpresst haben. Hintergrund ist ein dubioser Aktiendeal.

16.11.2016

Der massenhafte Verkauf gefälschter CDs, DVDs und Schallplatten verursacht Schäden in Milliardenhöhe. Die illegale Ware wird auf Flohmärkten, in Geschäften oder im Netz angeboten. Die Polizei hat nun einen ganz großen Fang gemacht.

17.11.2016

Früher überraschte er mit Zaubertricks, nun mit einem Geständnis: Mitten im Prozess bekennt sich der deutsche Magier Jan Rouven wegen Kinderpornografie schuldig. Das letzte Wort fällt erst im März.

18.11.2016

Für Handel und Schausteller sind Weihnachtsmärkte ein Riesengeschäft, in Zeiten von Terror und Extremismus aber auch eine Herausforderung. Polizei und Betreiber wollen für größtmögliche Sicherheit sorgen.

20.11.2016

Für die Queen hat die Weihnachtszeit schon begonnen. Vor Schloss Windsor steht jetzt eine Nordmanntanne aus Deutschland, die mit eigens für die britische Monarchin gefertigten Kugeln aus der Thüringer Glasbläserstadt Lauscha geschmückt ist.

20.11.2016

Mehrere Waggons sprangen aus den Schienen, einige wurden völlig zerstört: Am frühen Sonntagmorgen ist in Indien ein Zug entgleist. Dutzende Menschen starben.

20.11.2016
Anzeige