Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Daran starb das zu Weihnachten getötete Baby

Laufenburg Daran starb das zu Weihnachten getötete Baby

Nach dem Tod eines Säuglings im badischen Laufenburg liegt nun das Obduktionsergebnis vor. Die Mutter wird betreut, ihr Lebensgefährte befindet sich in Polizeigewahrsam.

Voriger Artikel
Femen-Aktivistin versucht Christuskind zu stehlen
Nächster Artikel
BKA erwartet weiteren Rückgang der Wohnungseinbrüche

Ein Baby-Sarg (Symbolbild).

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Laufenburg. Das an Weihnachten im badischen Laufenburg getötete Baby ist an einem massiven Schädel-Hirn-Trauma gestorben. Dies habe die Obduktion ergeben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Wie die Verletzungen zustande kamen, werde noch untersucht.

Der Tatverdächtige 36-jährige Mann, der vermutlich auch der leibliche Vater des Kindes ist, befindet sich nach wie vor in Polizeigewahrsam. Er soll im Verlauf des Dienstags einem Haftrichter vorgeführt werden.

Kriminaltechniker und Beamte des Landeskriminalamtes durchsuchen den Tataort weiter nach Spuren. Die Mutter des getöteten Säuglings wird betreut.

36-Jähriger rief selbst die Polizei

Der 36-Jährige hatte am ersten Weihnachtsfeiertag bei der Polizei angerufen und berichtet, dass er das Kind umgebracht habe. Die Mutter war zur Tatzeit nicht zu Hause. Polizeibeamte fanden das tote Kind in der Wohnung des Mannes. Den Aussagen des Tatverdächtigen zufolge war er mit der Betreuung des Säuglings überfordert.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.