Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama David Beckham mag seine Hände
Nachrichten Panorama David Beckham mag seine Hände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 08.02.2018
David Beckham hat Freude an seinen Tattoos. Quelle: Facundo Arrizabalaga
Anzeige
London

Ex-Fußballstar David Beckham (42) mag eine Stelle an seinem Körper ganz besonders: seine beiden Hände. Sie seien sein „liebstes Körperteil“, sagte er in einem Interview der deutschen Ausgabe der „Cosmopolitan“. Wegen der dort gestochenen Tätowierungen mache es ihm Spaß, sie anzusehen.

Insgesamt hat Beckham nach eigenen Angaben fast 50 Tattoos. Einige davon stießen bei seinen Mitmenschen auf wenig Begeisterung, verriet der britische Sportler - etwa ein geflügeltes Kreuz in seinem Nacken. „Viele meinten, das hätte ich sein lassen sollen, da es so dunkel ist und über den Shirtkragen hinausragt. Ich mag's.“

dpa

Mehr zum Thema

Ein Sieg sollte es sein, am Ende erkämpft sich der HSV gerade noch ein 1:1 gegen Hannover 96. Es wird nicht leichter für die Hanseaten im Abstiegskampf. Denn es warten nun schwere Gegner und Abwehrchef Papadopoulos muss nach einer Gelb-Roten Karte pausieren.

04.02.2018

Kein „Nipplegate“, keine großen Pannen: Justin Timberlakes fetziger Auftritt in der Super-Bowl-Halbzeit sorgt trotzdem für Gesprächsstoff. Es geht um Prince, Elche und Selfies.

05.02.2018

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt trotz der Begehrlichkeiten anderer Clubs, dass er seinen Vertrag bei 1899 mindestens bis 2019 erfüllen wird: „So machen wir es.“

24.02.2018

40 Meter lang war das wohl größte und berühmteste Loch in der deutschen Autobahngeschichte zu Beginn. Doch die Fahrbahn auf der A20 bei Tribsees sackt weiter ab – und auch der Krater vergrößert sich.

08.02.2018

Hans Georg Näder hat seine geplante Hochzeit auf den Balearen abgesagt. Der Duderstädter Unternehmer und Chef von Medizintechnik-Pionier Otto Bock wollte seiner Verlobten Nathalie Scheil am Pfingstwochenende das Jawort geben. Nun hat sich der 56-Jährige von dem Model getrennt. Ein Vertrauensbruch soll der Grund sein.

08.02.2018

Er galt einst als jüngster Mörder Europas, nun muss er erneut hinter Gitter. Der Mörder des zweijährigen Briten James Bulger ist erneut zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Der inzwischen 35-jährige Jon Venables gab zu, Tausende kinderpornografische Bilder und eine Anleitung zum Kindesmissbrauch besessen zu haben.

07.02.2018
Anzeige