Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Die Abräumer der Emmys
Nachrichten Panorama Die Abräumer der Emmys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.08.2014
Los Angeles

Breaking Bad“ heißt der Sieger der diesjährigen Emmys. Die düstere Krimiserie räumte bei der Gala für die wichtigsten Fernsehpreise der Welt am Montagabend (Ortszeit) in Los Angeles kräftig ab. Gleich sechs der goldenen Statuen gewann das Team um Hauptdarsteller Bryan Cranston. Auch der wichtigste Emmy, der für die beste Dramaserie, ging zum zweiten Mal in Folge an „Breaking Bad“.

Zuvor hatten bereits Cranston als Haupt-, Aaron Paul als Nebendarsteller und Anna Gunn als beste Nebendarstellerin Emmys für die gefeierte Serie gewonnen.

Gleich hinter „Breaking Bad“ kam „True Detective“ (Sky Atlantic HD). Die erste Staffel wurde gleich mit fünf Emmys gewürdigt. Beste Hauptdarstellerin war Julianna Margulies (Foto, 48) als „The Good Wife“. Das war diesmal der einzige Emmy für die Serie.

Beste Komödienserie wurde „Modern Family“ (RTL Nitro) mit Ex-„Al Bundy“ Ed O‘Neill — zum fünften Mal in Folge. Eine besondere Ehrung erfuhr Robin Williams. Billy Crystal würdigte ihn als den Mann, „der uns alle zum Lachen brachte“. Williams hatte sich genau zwei Wochen zuvor das Leben genommen.



OZ

Zeugin erkennt Verdächtigen. 18-Jähriger gesteht.

27.08.2014

Ramschläden, riesige Kreuzfahrtschiffe und Touristenhorden prägen das Stadtbild. Immer mehr Venezianer aber verlassen die „Perle an der Adria“.

27.08.2014

Ein 52 Jahre alter Mann soll in Bitterfeld-Wolfen seine Ehefrau und deren elfjährigen Sohn getötet haben.

27.08.2014