Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Drei Jungen in den USA getötet: Mutter unter Tatverdacht
Nachrichten Panorama Drei Jungen in den USA getötet: Mutter unter Tatverdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 03.06.2016
Anzeige
Phoenix

Eine 29-jährige Mutter soll im US-Bundesstaat Arizona ihre drei kleinen Söhne getötet haben. Polizeisprecher Trent Crump beschrieb ein grausige Szene, die sich den Beamten in der Wohnung der Frau in der Stadt Phoenix geboten habe.

Demnach wurden ein zwei Monate altes Baby und zwei Jungen im Alter von fünf und acht Jahren erstochen aufgefunden.

Ihre Leichen seien in einen Wandschrank gestopft worden, berichtete die Zeitung „Arizona Republic“ in ihrem Blog „Arizona Central“. Auch seien die Leichen teilweise entstellt gewesen.

Die Frau selbst liegt mit schweren Stichwunden im Krankenhaus, die sie sich selbst zugefügt haben soll. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie versuchte, sich das Leben zu nehmen. Der Polizeisprecher beschrieb ihren Zustand als kritisch.

Nach Medienberichten lebte die Familie im Haus der Großmutter. Der Bruder der 29-jährigen Mutter alarmierte die Polizei. Die Familie zeigte sich schockiert: Es habe keine Anzeichen dafür gegeben, dass ihre Tochter überfordert gewesen sei, sagte die Großmutter laut „Arizona Central“. Zu einem möglichen Tatmotiv machten die Ermittler zunächst keine Angaben. 

dpa

Mehr zum Thema

Zwei Menschen sind nach Schüssen auf dem Gelände der Universität von Kalifornien umgekommen. Der Schütze habe zunächst einen Mann und dann sich selbst erschossen.

02.06.2016

Nach den tödlichen Schüssen an der Universität von Kalifornien hat die Polizei eine weitere Leiche gefunden.

02.06.2016

Eine 29-jährige Mutter soll im US-Bundesstaat Arizona ihre drei kleinen Söhne getötet haben.

03.06.2016

US-Popstar Taylor Swift (26) und DJ Calvin Harris (32) haben Gerüchte über ihre Trennung bestätigt.

03.06.2016

In Sachsen ist die Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge besonders hoch. Bilder wie die des umstellten Flüchtlingsbusses in Clausnitz sind im kollektiven Gedächtnis. Und wieder sorgt ein Fall aus dem Freistaat für Empörung.

03.06.2016

Zwei Stunden anstehen und dann weggeschickt werden: Das Berghain, Berlins wohl bekanntester Club, ist berüchtigt für seine harte Türpolitik. Die Auswahl gilt als gnadenlos.

09.06.2016
Anzeige