Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Dreifach-Vergewaltiger hätte Fußfessel tragen sollen
Nachrichten Panorama Dreifach-Vergewaltiger hätte Fußfessel tragen sollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 26.10.2018
Das Tragen einer elektronischen Fußfessel soll verhindern, dass verurteilte Straftäter weitere Taten begehen. Quelle: dpa
Erfurt

Ein in Erfurt festgenommener mutmaßlicher Mehrfach-Vergewaltiger hätte eigentlich eine elektronische Fußfessel tragen sollen. Das sagte der Sprecher des Thüringer Innenministeriums, Oliver Löhr, am Freitag in Erfurt. Allerdings habe das zuständige Gericht in Stendal (Sachsen-Anhalt) einen entsprechenden Antrag der Thüringer Polizei abgelehnt.

Eine Begründung für die Ablehnung war dem Ministeriumssprecher nicht bekannt. Der aus Sachsen-Anhalt stammende 34 Jahre alte Mann soll in Erfurt drei Frauen vergewaltigt haben. Zunächst hatte der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet.

Wie es hieß, verbüßte der Mann bis zum Sommer in Burg bei Magdeburg eine neuneinhalbjährige Haftstrafe wegen eines Sexualdelikts. Nach seiner Entlassung sei er nach Erfurt gezogen. Er stand den Angaben zufolge in der Thüringer „Haftentlassenen Auskunftsdatei Sexualstraftäter“. Laut MDR war er dort in die Stufe der gefährlichsten Täter eingruppiert worden.

Von RND/dpa