Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Echos für Robbie Williams und Helene Fischer

Berlin Echos für Robbie Williams und Helene Fischer

Musik-Gala in Berlin mit prominenten Gästen wie Shakira und Birdy. Preise auch für Adel Tawil, Ina Müller, Tim Bendzko und Santiano.

Voriger Artikel
Mächtiger Drogenboss „El Negro“ in Honduras festgenommen
Nächster Artikel
Koalition erwägt höhere Pflege-Leistungen

Ausgezeichnet für das beste Album des Jahres: Helene Fischer.

Berlin. Bekannte Gesichter unter den Echo-Gewinnern in Berlin: Popsänger Robbie Williams, der deutsche Musiker Adel Tawil und Entertainerin Ina Müller wurden gestern mit dem Musikpreis ausgezeichnet. Williams nahm seine Auszeichnung in Los Angeles entgegen. „Deutschland ist meine feste Freundin, die damit zu meiner Verlobten wird“, sagte Williams in einem Videobeitrag zu dem Preis. „Deutschland, willst du mich heiraten? Ich liebe dich.“

Tawil („Lieder“) wurde als bester Newcomer national geehrt. Damit bekam er seinen ersten Echo-Preis als Solo-Künstler. „So richtig Newcomer bin ich natürlich auch nicht“, sagte er, feierte er doch auch schon mit Annette Humpe und ihrem gemeinsamen Duo „Ich + Ich“ Erfolge. Ina Müller, selbst ernannte Fachfrau für „Saufen, Singen, Sabbeln“, erhielt den Preis in der Kategorie Künstlerin Rock/Pop National. „Damit ist der Pop eindeutig in den Wechseljahren angekommen, glaube ich“, sagte die 48-Jährige.

Moderiert wurde die Show wie im Vorjahr von Helene Fischer. Diesmal schwebte die Schlagersängerin nicht im silbernen Anzug in den Saal, sondern glitt in einem weißen, knappen Body über eine Hebebühne in die Showarena. Dabei sang sie ihren Song „Atemlos durch die Nacht“. Anschließend rückte sie mit der Auszeichnung für das „Album des Jahres“ selber in den Kreis der Preisträger auf. Vergeben wurden Echos in 28 verschiedenen Kategorien.

Im Rahmenprogramm des Abend traten unter anderem auch noch Kylie Minogue, James Blunt und Birdy auf. Max Raabe kündigte Pop-Ikone Shakira als „rattenscharfe Pop-Nudel“ an. Die Kolumbianerin präsentierte sich im schwarzen Body mit Fransenschärpe und sang ihren neuen Song „Can't Remember to Forget You“.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.