Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Ein Toter nach Schießerei in vollbesetzter Regionalbahn

Kempten Ein Toter nach Schießerei in vollbesetzter Regionalbahn

Opfer wurde vom Zug überrollt. Ein Bundespolizist von Kugel getroffen.

Voriger Artikel
Chris Hemsworth ist Vater von Zwillingen
Nächster Artikel
Polizeikontrolle in Zug eskaliert - Ein Toter, drei Schwerverletzte

Der Bahnhof von Kempten wurde weiträumig abgesperrt und der Zug von SEK-Beamten nach weiteren Verdächtigen durchsucht.

Quelle: Fotos: AFP, dpa

Kempten. Bei einer Schießerei zwischen Polizisten und mutmaßlichen Straftätern in einem Zug ist gestern im Allgäu ein 20 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Drei weitere Männer wurden schwer verletzt, darunter zwei Bundespolizisten: Ein 44 Jahre alter Beamte erlitt einen Beinschuss, sein Kollege einen Schlag auf den Kopf.

Wie die Polizei berichtete, wollten die beiden Polizisten die Fahrgäste des Zuges von Kaufbeuren nach Kempten kurz nach 14.30 Uhr kontrollieren. Dabei fiel ihnen auf, dass gegen einen 20-jährigen Passagier ein Haftbefehl vorlag. Es kam zu einer Schlägerei, in deren Folge plötzlich mehrere Schüsse, fielen. Unklar blieb zunächst, ob auch die beiden Polizisten geschossen hatten. Ein LKA-Beamter, der zufällig im Zug war, eilte herbei und schoss mehrmals.

Bei der anschließenen Notbremsung des mit etwa 400 Menschen besetzten „Alex“-Expresses 81148 flüchteten mehrere Fahrgäste aus den Waggons, offensichtlich auch die beiden Täter. „Es ist gut möglich, dass die beiden Täter noch beim Rollen des Zuges herausgesprungen sind“, betonte Polizeisprecher Markus Asbach. Der 20-Jährige sei dann überrollt worden, seine Leiche wurde später direkt an der Bahnstrecke entdeckt. Der zweite Täter wurde mit schweren Verletzungen in der Nähe gefunden und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Alle drei Schwerverletzten sind außer Lebensgefahr.

Die Bahn fuhr nach dem Nothalt weiter bis nach Kempten. Der dortige Bahnhof wurde von zahlreichen Einsatzkräften abgeriegelt und der Zug durchsucht, weitere Täter aber nicht entdeckt. Wegen des Zwischenfalls wurde ein Großalarm ausgelöst, rund 160 Polizeibeamte, darunter auch SEK-Leute, sowie zahlreiche Helfer von Rettungsdiensten waren im Einsatz.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.