Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Ein Toter und mehrere Verletzte bei Schüssen in Virginia
Nachrichten Panorama Ein Toter und mehrere Verletzte bei Schüssen in Virginia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 01.04.2016
Anzeige
Richmond

Bei Schüssen an einer Bushaltestelle in Richmond (US-Bundesstaat Virgin0ia) ist am Donnerstag der Schütze von der Polizei getötet worden. Die Sender NBC und CNN berichteten, unter den insgesamt drei Verletzten sei ein Polizist, der mit dem Tod ringe.

Die Polizei in Richmond korrigierte vorherige Angaben der Stadt Richmond, wonach ein angeschossener Polizist ebenfalls gestorben sei. Auch sei insgesamt nur ein Polizist getroffen worden und nicht zwei, erklärte die Polizei. Die anderen beiden Verletzten seien Passanten.

Als die Schüsse gegen 14.45 Uhr Ortszeit fielen, waren mehrere Polizisten den Angaben zufolge inmitten einer Übung. Sie trainierten an der Haltestelle vermutlich die Durchsetzung eines Drogenverbots. Der Mann habe das Feuer eröffnet, das von Polizisten erwidert worden sei. Zeugen berichteten NBC von mindestens zehn Schüssen.

Bilder von NBC zeigten zahlreiche Polizei- und Krankenwagen, die zum Tatort rasten. Zum Motiv des Schützen gab es keine Angaben. Die Greyhound-Haltestelle wurde am Nachmittag weiträumig abgesperrt.

dpa

Mehr zum Thema

Nach den tödlichen Schüssen auf den 24-jährigen Schwarzen Jamar Clark wird es keine Anklage gegen die beteiligten Polizisten geben. Das entschied ein Bezirksgericht in Minneapolis laut CNN.

30.03.2016

In der US-Stadt Richmond fallen am hellichten Tag Schüsse an einer Bushaltestelle. Zwei Menschen sterben, fünf sind verletzt.

31.03.2016

Bei einem Schusswechsel an einer Bushaltestelle in der US-Stadt Richmond ist ein Menschen ums Leben gekommen. Drei Verletzte werden behandelt.

01.04.2016

Die R&B-Ikone Beyoncé (34) bringt eine eigene Modekollektion bei der britischen Kette Topshop auf den Markt. Die Reihe „Ivy Park“ werde ab 14.

01.04.2016

Er ist schon eine Ewigkeit im Geschäft, aber in den US-Charts war Iggy Pop (68) nie wirklich erfolgreich.

05.04.2016

Für den Bund der Kriminalbeamten (BDK) liegt die Einbruchskriminalität in Deutschland im wesentlichen in der Hand weniger großer Banden.

01.04.2016
Anzeige