Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Friedenspreisträger Schorlemmer kann Lkw fahren
Nachrichten Panorama Friedenspreisträger Schorlemmer kann Lkw fahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 28.03.2017
Friedrich Schorlemmer: Theologe und Bürgerrechtler mit Lkw-Führerschein (2014). Quelle: Karlheinz Schindler
Anzeige
Wittenberg

Der Friedenspreisträger und Theologe Friedrich Schorlemmer (72) kann notfalls auch Lastwagen fahren. In seiner Geburtsstadt Wittenberge (Brandenburg) habe er als junger Mann die Fahrerlaubnis gemacht, mit der man Laster fahren darf, verriet er der Deutschen Presse-Agentur.

„Ich habe mir gedacht, wenn die Kirche mich nicht mehr bezahlen kann, dann fahre ich Lkw, Lastwagenfahrer braucht man immer“, sagte Schorlemmer. Das SED-Regime hatte den Oppositionellen von früher Jugend an unter Beobachtung. Schorlemmer durfte als Schüler kein Abitur ablegen, wie er sagte. Er habe den Abschluss dennoch an der Volkshochschule gemacht.

Er studierte evangelische Theologie, wurde Pfarrer in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) und als Bürgerrechtler zur Symbolfigur der Wende.

dpa

Mehr zum Thema
Wirtschaft Dobrindt muss Tempo machen - Die harte Zielgerade für die Maut

Dass es einfach ist mit der Pkw-Maut, behauptet niemand. Nach langen Kämpfen ist Minister Dobrindt mit seinem heikelsten Projekt nun aber über eine entscheidende Hürde. Die letzte ist es noch immer nicht.

24.03.2017

Es gibt sie alle halbe Jahr. Und doch sorgt sie immer wieder für Verwirrung: In der Nacht auf Sonntag ist Zeitumstellung.

25.03.2017

Bürgerforum gut besucht / Ortsbeirat will Bolzplatz und Kleingärten sichern

28.03.2017

Die Kooperation der Behörden mit der Türkei ist nach Erkenntnissen des deutschen Inlandsgeheimdienstes derzeit problematisch.

28.03.2017
Panorama Zwischenfall bei Ferienflieger - Stewardess springt für kranken Co-Piloten ein

Eine Stewardess hat einen Co-Piloten mit Kreislaufproblemen im Cockpit eines Ferienfliegers erfolgreich ersetzt. Der Vorfall an Bord einer Boeing 737 hatte sich bereits im Oktober 2016 in französischem Luftraum ereignet und wurde erst jetzt bekannt.

28.03.2017

Für die Familie kam der Tod von Christine Kaufmann überraschend. Bis zuletzt hatten ihre Kinder und Enkel gehofft, dass die 72-Jährige wieder gesund wird. Mit bewegenden Worten haben sie sich jetzt an die Öffentlichkeit gewandt.

28.03.2017
Anzeige