Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° stark bewölkt

Navigation:
Fünf Festnahmen bei Aktion gegen mutmaßliche Islamisten

Verbindungen zum IS? Fünf Festnahmen bei Aktion gegen mutmaßliche Islamisten

Mutmaßliche Islamisten sollen einen Raubmord in Magdeburg geplant haben. Ging es um Geldbeschaffung für den IS? Das wird nun von Berlin aus ermittelt.

Voriger Artikel
Jetzt noch als „reisereporter 2018“ bewerben
Nächster Artikel
Photoshop-Panne bei „Vanity Fair“

Die Polizei hat in Sachsen fünf angebliche IS-Anhänger festgenommen. 

Quelle: Jens Büttner/symbolbild

Berlin. Nach Fahndung und Durchsuchungen in Sachsen sind fünf angebliche IS-Anhänger festgenommen worden. 

Grund der Aktionen am Donnerstag sei der Verdacht auf einen geplanten Raubmord in Magdeburg gewesen, sagte der Sprecher der Berliner Generalstaatsanwaltschaft in einem Video auf Twitter.

Gegenstand der Ermittlungen seien mögliche Verbindungen zur Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS). Dabei ging es laut Staatsanwaltschaft auch um die Frage, ob der Raubmord zur Geldbeschaffung für den IS dienen sollte.

Eine Person sei bereits in Untersuchungshaft, zwei weitere sollen dem Untersuchungsrichter vorgeführt werden. Die zwei übrigen Festgenommenen wurden wegen fehlenden Tatverdachts wieder freigelassen.

Der Berliner Staatsschutz durchsuchte während der ganztägigen Aktion mehrere Objekte in Sachsen. Es werde ermittelt, ob und inwieweit die Beschuldigten Verbindungen zum „Islamischen Staat“ haben, sagte Martin Steltner, Sprecher der Berliner Generalstaatsanwaltschaft

Zwei Personen seien zunächst nicht auffindbar gewesen. Die Polizei fahndete mit verdeckten Maßnahmen nach ihnen und konnte die letzte Person am Nachmittag festnehmen. Die Durchsuchungen dauerten laut Steltner bis in die späten Abendstunden an.

Es gebe Anknüpfungspunkte in Berlin, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Deswegen sei die Berliner Behörde zuständig. Was mit Anknüpfungspunkten genau gemeint ist, wurde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht präzisiert. Auch Einzelheiten zu den genauen Orten des Einsatzes oder zu den Festgenommenen nannte die Staatsanwaltschaft nicht. Der Berliner Staatsschutz hatte die Durchsuchungen mit Unterstützung sächsischer Polizeikräfte geleitet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Nach einem Einsatz eines Mobilen Einsatzkommandos der Polizei stehen am 12.02.2016 Autos auf einer Straße in Lutheran. Jetzt wird der Vorfall vor Gericht aufgearbeitet.

Prozess um Polizeieinsatz von Lutheran beginnt +++ Zehn Jahre Kinderschutz-Hotline in Mecklenburg-Vorpommern +++ Machbarkeitsstudie für Dokumentationsstätte in Prora wird vorgestellt +++ Private Pflegeanbieter beraten Lösungen für Fachkräftemangel

mehr
Mehr aus Panorama
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.