Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Goldene Rose für John Cleese
Nachrichten Panorama Goldene Rose für John Cleese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 18.08.2016
Anzeige
Berlin

Schauspieler John Cleese (76, „Ein Fisch namens Wanda“) wird für sein Lebenswerk mit dem renommierten Fernsehpreis Goldene Rose geehrt. Das gab die Europäische Rundfunkunion (EBU) als Ausrichter des Wettbewerbs bekannt.

Der Komiker freute sich auf seine Weise: „Ich bin beschämt über das Angebot, einen vollständig bezahlten Urlaub in Berlin verbringen zu dürfen“, sagte er der EBU zufolge. Die EBU betonte, Cleese habe „50 Jahre lang Zuschauer auf der ganzen Welt zum Lachen gebracht“ und dabei geholfen, Fernsehunterhaltung zu entwickeln.

Der 76-Jährige ist mit der Komikertruppe Monty Python weltweit berühmt geworden und hat Filme wie „Ein Fisch namens Wanda“ und „Wilde Kreaturen“ gedreht. Auch in den Harry-Potter- und James-Bond-Filmen hat er mitgespielt.

Verliehen wird die Auszeichnung in verschiedenen Kategorien am 13. September in Berlin. Die Goldene Rose hat eine lange Tradition. Sie wurde von 1961 bis 2003 in Montreux in der Schweiz verliehen. 2004 zog sie nach Luzern um, die Trägergesellschaft meldete Insolvenz an, vor einiger Zeit wanderte der Preis zur EBU.

dpa

Mehr zum Thema

Anfangs wollte er die Rolle ablehnen. Doch als Roboter R2-D2 wurde Kenny Baker berühmt. Nur ein anderer Star-Wars-Darsteller stand öfter vor der Kamera als er. Nun ist er im Alter von 81 Jahren gestorben.

15.08.2016

Der Schauspieler Viggo Mortensen („Herr der Ringe“) fürchtet sich nicht vor der Wildnis.

15.08.2016

Victoria Swarovski hat keine Angst vor ihrer neuen Rolle bei „Das Supertalent“. Die „Let's dance“-Siegerin wird neben Dieter Bohlen und Bruce Darnell Mitglied der Jury.

18.08.2016

Ein Referatsleiter soll regelmäßig Schmiergelder von Chefs einer Sicherheitsfirma eingestrichen haben - monatlich und in 500-Euro-Scheinen. Nun kommen die Männer gemeinsam vor Gericht.

17.08.2016

Das dürfte Präsident Erdogan gar nicht gefallen: Die Bundesregierung wirft der türkischen Regierung in einer vertraulichen Einschätzung eine Unterstützung von Islamisten und Terroristen vor. Droht ein neuer Tiefpunkt im Verhältnis zu Ankara?

17.08.2016

Mehr als 70 Millionen Follower hat Justin Bieber auf Instagram. Doch nach Hass-Postings und einem öffentlichen Streit mit Ex-Freundin Selena Gomez hat der Popstar seine Drohung wahr gemacht und die Seite zumindest vorerst deaktiviert.

18.08.2016
Anzeige