Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Heather Locklear muss vor Gericht
Nachrichten Panorama Heather Locklear muss vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 13.03.2018
Schauspielerin Heather Locklear 2013 in Hollywood. Quelle: Richard Shotwell
Los Angeles

Die durch die Serie „Melrose Place“ bekannte Schauspielerin Heather Locklear (56) ist wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizisten angeklagt worden. Das berichteten mehrere US-Medien am Montag.

Locklear soll Ende Februar gegenüber ihrem Freund handgreiflich geworden sein. Als die Polizei in ihrem Haus eintraf, sei sie auch auf die Beamten losgegangen, berichtete die zuständige Behörde. Für den mutmaßlichen Angriff auf ihren Freund muss sich Locklear nicht vor Gericht verantworten. Sie oder ihr Anwalt sollten dort noch an diesem Dienstag erscheinen, sagte der zuständige Staatsanwalt dem Magazin „People“.

Die US-Schauspielerin übernahm in der 90er-Jahre-Jugendserie „Melrose Place“ die Rolle der intriganten Karrierefrau Amanda Woodward. Sie war unter anderem mit dem Rock-Schlagzeuger Tommy Lee (Mötley Crüe) und dem Gitarristen Richie Sambora (Bon Jovi) verheiratet.

dpa

Mehr zum Thema

Mithilfe einer Vertragsklausel will Michael B. Jordan zukünftig Vielfalt am Filmset garantieren

09.03.2018

Er gewann vor ein paar Tagen die wichtigsten Oscars. Privat hat Regisseur Guillermo Del Toro eine Scheidung hinter sich.

09.03.2018

Sein Name ist untrennbar mit der „Lindenstraße“ verbunden. Schauspieler Georg Uecker hat die Liebe seines Liebe durch Aids verloren.

11.03.2018

Im Januar ist der Ex-Basketballstar betrunken auf einer Autofahrt in Kalifornien erwischt worden, kurz darauf ließ er sich in eine Entzugsklinik einweisen. Das Gericht verurteilte ihn nun zu einer Bewährungsstrafe von drei Jahren.

13.03.2018

Der Edelstein stammt aus einer Mine in Lesotho und wurde jetzt in einem Bieterverfahren in Antwerpen verkauft.

13.03.2018

Der Anfang ist gesetzt: Mit 750 000 Zuschauern darf Klaas Heufer-Umlauf bei seiner Late-Night-Premiere zufrieden sein. Auch sein gesamtes Auftreten gab Anlass zur Hoffnung für das Genre.

13.03.2018