Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Nachrichten Panorama Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 26.02.2017
Natalie Portman beim Lunch der Oscar-Nominierten Anfang Februar. Quelle: Jordan Strauss/invision
Anzeige
Los Angeles

Die hochschwangere und für einen Oscar nominierte Schauspielerin Natalie Portman (35) wird bei der Gala am Sonntagabend (Ortszeit) nicht dabei sein.

Grund sei ihre Schwangerschaft, teilte Portman dem US-Portal „People.com“ mit. Sie freue sich aber sehr über die Nominierung - und grüßte auf diesem Weg auch die anderen Nominierten.

Die Schauspielerin, die für ihre Darstellung der früheren First Lady Jackie Kennedy in dem Film „Jackie“ als beste Hauptdarstellerin für einen Oscar nominiert ist, hatte sich schon vor Wochen mit großem, rundem Babybauch gezeigt. Wann das Kind zur Welt kommen soll, ist nicht bekannt. Portman und ihr Mann Benjamin Millepied haben bereits einen gemeinsamen Sohn namens Aleph.

Portman hat auch schon einen Oscar, sie bekam ihn 2011 für ihre Hauptrolle in dem Thriller „Black Swan“. Damals hatte sie die Auszeichnung schwanger entgegengenommen.

dpa

Mehr zum Thema

Aufregende Tage für Naomie Harris: In London hat sie von der Queen den Ritterorden verliehen bekommen, am Sonntag hat Schauspielerin in Los Angeles Chancen auf einen Oscar.

23.02.2017

Roland Emmerichs Fortsetzung von „Independence Day“ hatte eine fünffache „Razzie“-Chance. Aber der Kelch ist an dem deutschen Regisseur vorübergegangen.

25.02.2017

Kurz vor Hollywoods großer Oscar-Show triumphiert Maren Ade mit „Toni Erdmann“ bei den Spirit Awards für Independent-Filme. Auch das Sozialdrama „Moonlight“ räumt ab.

26.02.2017

Gewaltverbrechen in Oberbayern: In einem Haus in Königsdorf sind zwei Leichen und eine schwer verletzte Frau gefunden worden. Möglicherweise wurden sie Opfer von Einbrechern.

26.02.2017

Ein Autofahrer fährt in Heidelberg in eine Menschengruppe und verletzt Fußgänger. Ein Mann stirbt. Die Polizei nimmt einen Tatverdächtigen fest – einen 35-jährigen Deutschen ohne Migrationshintergrund. Doch was war sein Motiv? Bisher schweigt der Student.

26.02.2017

Ihre Mutter ließ die Jungen nur wenige Minuten allein: In Indien sind dreijährige Zwillinge offenbar in einer Waschmaschine ertrunken – der Toplader war mit Wasser gefüllt.

26.02.2017
Anzeige